Spekulationen über Komplettübernahme
Schickedanz stockt Karstadt-Beteiligung weiter auf

Die Karstadt-Quelle-Mehrheitsaktionärin Madeleine Schickedanz hat ihren Anteil an dem Essener Einzelhandelskonzern weiter aufgestockt.

dpa-afx ESSEN. Die Ehefrau des Aufsichtsratsmitglieds Leo Herl kaufte zunächst am 22. September 568 000 Stückaktien zu je 10,72 Euro, wie die Karstadt-Quelle AG in einer Pflichtmitteilung im Internet bekannt gab. Einen Tag später erwarb Schickedanz 340 500 Aktien für je 10,78 Euro.

Der gesamte Kaufpreis für die beiden Pakete lag bei rund 9,76 Mill. Euro. Nach Berechnungen der "Börsen-Zeitung" hält der Aktionärspool um die Quelle-Erbin inzwischen 56,5 Prozent der Anteile. Spekulationen, dass Schickedanz den Konzern komplett übernehmen und möglicherweise zerschlagen will, werden von der Holding in Fürth nicht kommentiert. Auch der Konzern äußert sich nicht zu seinen Aktionären.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%