Sportwettenanbieter
Bwin erhöht Jahresprognose

Wetten, dass wir unsere bisherige Prognose am Ende überbieten können? So oder so ähnlich könnte Bwin die aktuelle Frage zur Lage formulieren. Denn der Sportwettenanbieter hat dank der Kürzung des Werbebudgets und des Erfolgs von Online-Pokerspielen ein kräftiges Gewinnplus im ersten Quartal verbucht.

HB WIEN. Für 2009 erwarte Bwin nun ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) von 110 statt der bisher in Ausblick gestellten 100 Mio. Euro, teilte der Marktführer für Sportwetten im Internet in Kontinentaleuropa am Donnerstag mit. Die Bruttospielerträge - Wetteinsätze minus ausgezahlte Gewinne - sollen auf 435 bis 450 (2008: 421) Mio. Euro steigen. Bwin will für 2009 erstmals eine Dividende zahlen und so 30 bis 50 Prozent des Gewinns an die Aktionäre ausschütten.

Im ersten Quartal 2009 stiegen die Bruttospielerträge um 12,5 Prozent auf 117,6 Mio. Euro. Das Ebitda legte um 39 Prozent auf ein Rekordniveau von 36 Mio. Euro zu. Mit einem um 73 Prozent auf 18,9 Mio. Euro gestiegenen Nettoergebnis übertraf Bwin die Erwartungen deutlich: Von Reuters befrage Analysten hatten im Schnitt mit zwölf Mio. Euro gerechnet.

Sportwetten sind das Kerngeschäft von Bwin. 900 000 aktive Kunden haben im ersten Quartal 75 Mio. Wetten platziert und dafür 762 Mio. Euro eingesetzt. Nach Abzug aller Gewinne blieb daraus ein Nettospielertrag von 54 Mio. Euro, nach 52,3 Mio. Euro im Vorjahresquartal.

Der wachstumsstärkste Bereich war das Geschäft mit Online-Poker.Mehr als 400 000 Menschen pokerten auf bwin.com und brachten Nettoerlöse von knapp 28 Mio. Euro, ein Anstieg um ein Drittel gegenüber dem Vorjahresquartal. Gleichzeitig reduzierte der Wiener Konzern, der unter anderem die Fußball-Teams AC Mailand und Real Madrid sponsort, seine Marketingausgaben um elf Prozent.

Die Bwin-Aktien stiegen zwischenzeitlich mehr als zwei Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%