„Squeeze-out“ möglich: Investor festigt Griff um Douglas

„Squeeze-out“ möglich
Investor festigt Griff um Douglas

„Come in and find out“ – dieser Slogan könnte bald auch für die Börsenhistorie von Douglas gelten. Der Finanzinvestor Advent hat seine Anteile auf über 95 Prozent aufgestockt – damit ist ein „Squeeze-out“ möglich.
  • 0

DüsseldorfDer Handelskonzern Douglas könnte bald von der Börse verschwinden. Der Finanzinvestor Advent hat seinen Douglas-Anteil auf 96,11 Prozent erhöht, wie Advent am Mittwoch nach dem Ablauf der weiteren Annahmefrist seines Übernahmeangebots mitteilte. Die Schwelle von 95 Prozent der Douglas-Anteile ist damit deutlich übersprungen – sie macht einen „Squeeze-out“ möglich, ein Hinausdrücken der Minderheitsaktionäre.

Darüber ist aber noch nicht entschieden. Advent werde nun gemeinsam mit der Douglas-Gründerfamilie Kreke die Optionen prüfen und die weitere Entwicklung der Gruppe vorantreiben, ließ Advent-Geschäftsführer Ranjan Sen wissen. Zunächst einmal räumt der Investor den verbliebenen Douglas-Aktionären eine weitere Frist bis zum 20. März ein, um ihre Anteile für 38 Euro je Aktie zu verkaufen.

Advent hatte angekündigt, die Douglas-Parfümeriekette ausbauen zu wollen. Auch die Christ-Schmuckgeschäfte sollen expandieren. Zugleich muss der Finanzinvestor zusammen mit der Gründerfamilie Kreke die Sanierung der ebenfalls zum Douglas-Konzern gehörenden Buchhandelskette Thalia vorantreiben. Thalia leidet wie andere Buchhändler auch unter der Konkurrenz durch Internet-Händler wie Amazon.

 
Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " „Squeeze-out“ möglich: Investor festigt Griff um Douglas"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%