Staatsanwalt verzichtet
Offenbar keine Berufung im Swissair-Prozess

Die Staatsanwaltschaft Zürich verzichtet offenbar auf eine Berufung im Swissair-Prozess. Die Anklagebehörde beurteile die Erfolgschancen als zu gering, berichtete die Schweizer Nachrichtenagentur sda unter Berufung auf Dokumente der Justiz. Die Staatsanwaltschaft gab dazu zunächst keine Auskunft.

HB ZÜRICH. Das Bezirksgericht in Bülach bei Zürich hatte Anfang Juni alle 19 Angeklagten im Swissair-Prozess freigesprochen. Das Urteil war zum Teil auf großes Unverständnis gestoßen. Die Schweizer Traditionsfluglinie hatte 2001 wegen Insolvenz aufgeben müssen. Den angeklagten Führungs- und Aufsichtskräften war unter anderem „ungetreue Geschäftsbesorgung“, Misswirtschaft, unwahre Angaben und Gläubigerbevorzugung von der Staatsanwaltschaft vorgeworfen worden. Dem war das Gericht in keinem Fall gefolgt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%