Stahlhändler
Klöckner & Co hat das Jahresziel vor Augen

Der Stahlhändler Klöckner & Co sieht sich nach guten Zuwächsen auf Kurs, seine Jahresziele zu erreichen - auch wenn die Märkte im Sommer an Dynamik verloren haben.
  • 0

HB DÜSSELDORF. Der Stahlhändler Klöckner & Co sieht sich nach einem Umsatz- und Gewinnzuwachs im dritten Quartal bei seinen Jahreszielen auf Kurs. Von Juli bis Ende September seien die Erlöse auf 1,4 Milliarden Euro gestiegen nach 934 Millionen Euro vor Jahresfrist, teilte der Konzern am Mittwoch mit. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) kletterte auf 39 (Vorjahr: minus sieben) Millionen Euro. Damit übertraf KlöCo die Erwartungen der Analysten. Diese hatten im Durchschnitt mit einem Umsatz von 1,3 Milliarden Euro gerechnet und das Ebit auf 33 Millionen Euro taxiert.

Vorstandschef Gisbert Rühl bekräftigte die Prognose, wonach das im MDax gelistete Unternehmen 2010 ein Ergebnis vor Zinsen, Steuer und Abschreibungen (Ebitda) von über 200 Millionen anpeilt. Nach neun Monaten hat er bereits 190 Millionen Euro erzielt.

Der Umsatz soll inklusive der Zukäufe um mehr als 25 Prozent zulegen. Zwar habe die konjunkturelle Erholung in den Kernmärkten insgesamt seit dem Sommer etwas an Dynamik verloren, sagte Rühl. KlöCo profitiere aber weiter von der noch immer hohen Auslastung in der Automobilbranche sowie der einsetzenden Nachfrage aus dem Maschinen- und Anlagenbau. „Damit wäre auch die Grundlage für die Wiederaufnahme einer Dividende geschaffen.“

Die Stahlbranche hat sich nach den schweren Einbrüchen während der Wirtschaftskrise in diesem Jahr deutlich erholt. KlöCo setzt auch seine ausgesetzte Zukaufsstrategie wieder fort. Der Konzern peilt weitere Akquisitionen an und will seinen Absatz binnen fünf Jahren verdoppeln und bis 2020 verdrei- bis vervierfachen.

Kommentare zu " Stahlhändler: Klöckner & Co hat das Jahresziel vor Augen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%