Stahlmarkt boomt
Klöckner & Co verdoppelt seinen Gewinn

Der Stahlhändler Klöckner & Co – kurz KlöCo – hat seinen operativen Gewinn in den ersten neun Monaten des Jahres mehr als verdoppelt. Grund ist der anhaltende Boom im Stahlmarkt. Auch für die Zukunft sieht das Unternehmen deutliche Steígerungen.

HB DÜSSELDORF. Vor Abschreibungen, Steuern und Zinsen (Ebitda) habe KlöCo nach vorläufigen Zahlen von Januar bis September 320 Mill. Euro verdient nach 150,6 Mill. vor Jahresfrist, teilte das Unternehmen am Mittwochabend mit. KlöCo führte dies unter anderem auf höhere Absatzmengen und bessere Margen zurück.

Die in den Kleinwerteindex SDax aufgestiegenen Aktien des Duisburger Unternehmens reagierten am Donnerstag mit einem deutlichen Zuwachs und notierten zeitweise auf einem Allzeithoch von 25,30 Euro. Am Nachmittag lagen die Papiere mit einem Plus von 6,8 Prozent bei 25,20 Euro.

Der weltweite Stahlmarkt boomt derzeit dank der anhaltend hohen Nachfrage vor allem aus den asiatischen Wachstumsmärkten wie Indien und China. KlöCo will daran auch durch Zukäufe teilhaben.

Für den Rest des Jahres geht der seit Ende Juni börsennotierte Konzern von einer anhaltend guten Geschäftslage aus. Das Vorjahresniveau von Umsatz und Ertrag werde deutlich überschritten werden. Bei einem Außenumsatz von knapp 5 Mrd. Euro hatte KlöCo 2005 einen Gewinn von 132 Mill. Euro erwirtschaftet. KlöCo hat schon angekündigt, den Aktionären für 2006 eine Dividende zahlen zu wollen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%