Handel + Konsumgüter
Star Alliance nimmt Turkish Airlines auf

Die Fluggesellschaft Turkish Airlines ist neues Mitglied des Luftfahrtbündnisses Star Alliance um die Deutsche Lufthansa. Bereits zum nächsten Sommerflugplan sollen die Verbindungen der einzelnen Airlines aufeinander abgestimmt sein, heißt es.

HB FRANKFURT. Die türkische Fluggesellschaft ist nach Mitteilung des Bündnisses damit der 21. Partner in dem Zusammenschluss. Die Lufthansa vereinbarte zudem eine bilaterale Kooperation: Mit dem Start des Sommerflugplans 2007 am 25. März wollen Lufthansa und Turkish Airlines ihre Flugpläne aufeinander abstimmen und damit für bessere Anschlüsse an den Drehkreuzen Frankfurt, München und Istanbul sorgen.

Mit einer Flotte von 101 Flugzeugen soll Turkish Airlines von seiner Heimatbasis Istanbul aus das Netz der Star Alliance vor allem nach Zentralasien und in den Mittleren Osten ausweiten. „Unser Ziel ist, Turkish Airlines als globale Marke im weltweiten Luftverkehr zu positionieren“, erklärte die türkische Airline. Die Flotte solle erweitert werden.

Nach Angaben der Star Alliance können Passagiere innerhalb des Verbundes mehr als 17 500 tägliche Flüge zu 927 Flughäfen in 162 Ländern nutzen. Zuletzt war der Beitritt von Air China und Shanghai Airlines zu dem Verbund beschlossen worden. Die Partner sprechen sich bei Flugplänen ab und bieten Kunden ein einheitliches Angebot rund um den Globus. Star Alliance konkurriert gegen die beiden kleineren Bündnisse Oneworld um British Airways und Skyteam um Air France-KLM.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%