Starbucks Kaffeekette beeindruckt mit profitabelstem Quartal

Starbucks braut weiter Gewinne: Die Kaffeehaus-Kette legt verglichen zum Vorjahr einen Überschuss von 23 Prozent vor. Die Erwartungen der Analysten übertraf das – die Aktie legte kräftig zu.
Die Kaffeehauskette wächst weiter und glänzt mit steigendem Gewinn. Quelle: dpa
Starbucks

Die Kaffeehauskette wächst weiter und glänzt mit steigendem Gewinn.

(Foto: dpa)

SeattleDie Kaffeerestaurant-Kette Starbucks hat ihren Gewinn im vergangenen Quartal deutlich gesteigert. Verglichen mit dem Vorjahreswert legte der Überschuss um 23 Prozent auf 801 Millionen Dollar (721 Millionen Euro) zu, wie das Unternehmen am Donnerstag nach US-Börsenschluss mitteilte.

Die Erlöse kletterten um 16 Prozent auf 5,7 Milliarden Dollar. Laut Finanzchef Scott Maw war es das profitabelste Quartal der mehr als 24-jährigen Unternehmensgeschichte. Die Verkäufe in etablierten Filialen, die seit mindestens 13 Monaten am Markt sind, wuchsen weltweit um vier Prozent.

Wo der Kaffeepreis Sie morgens richtig wach macht
Platz 12: Johannesburg
1 von 12

Rund um die Welt kann eine Tasse Kaffee schonmal teuer werden. In Johannesburg bleiben die Kosten noch sehr moderat: Für eine Tasse mit Service, also im Café oder Restaurant, werden in der südafrikanischen Hauptstadt 1,14 Euro fällig.

Quelle: Unternehmensberatung Mercer

Platz 11: New York
2 von 12

Für Kaffee muss man im Big Apple nicht all zu tief in die Tasche greifen. Für die Tasse mit Service müssen im Schnitt 2,05 Euro bezahlt werden - bzw. 2,26 Dollar.

Platz 10: Luanda
3 von 12

Auch in der Hauptstadt Angolas ist der Preis noch recht moderat – allerdings höher als in New York. 2,58 Euro muss der Kaffeedurstige hier pro Tasse zahlen, inklusive Service.

Platz 9: Buenos Aires
4 von 12

In der argentinischen Hauptstadt zahlt, wer im Café einen Kaffee trinkt, ein paar Cent mehr: 2,76 Euro werden inklusive Bedienung fällig. Oder in der Landeswährung: Rund 46,35 argentinische Pesos. Im Café kann man sich dann von dem Schock erholen, wenn man vorher eine Hose kaufen wollte: Mit 134 Euro und 14 Cent ist das Paar Bluejeans in Buenos Aires in allen ausgewählten Städten weltweit am teuersten.

Platz 8: Vancouver
5 von 12

In Vancouver, im Südwesten Kanadas, kann es schon mal nötig sein sich aufzuwärmen. Auch wenn das Wetter laut Wikipedia für Kanada „ungewöhnlich mild“ ist, so fallen die Temperaturen doch an durchschnittlich 46 Tagen im Jahr unter den Gefrierpunkt. Wer da gern zu einer dampfenden Tasse mit koffeinhaltigem Heißgetränk nach drinnen flüchtet, zahlt drei Euro und 26 Cent.

Platz 7: Tokio
6 von 12

Die japanische Hauptstadt gehört zu den teuersten Städten der Welt – da ist der Preis für einen Kaffee plus Service noch recht moderat: 3,61 Euro werden in Tokio im Café fällig. Noch ein heißer Tipp: In der Kantine des Tokio Metropolitan Government Building, dem Rathaus der Stadt, kann man auch als Tourist in Restaurantqualität essen und kommt dabei ausgesprochen preiswert weg. Dazu bietet sich vom 32. Stock aus durch Panoramafenster ein herrlicher Ausblick über die Stadt.

Platz 6: Sydney
7 von 12

Ein paar Cent teurer wirden Café und Bedienung in Down Under: Im Australischen Sydney muss der Gast im Café durchschnittlich 3,85 Euro für die Tasse Kaffee bezahlen.

Damit übertrafen die Quartalsergebnisse die Erwartungen der Analysten. Die Aktie stieg nachbörslich zunächst um mehr als drei Prozent. Bei Anlegern kam zusätzlich gut an, dass die Dividende um ein Viertel auf 25 Cent pro Aktie angehoben wurde.

Im gesamten abgelaufenen Geschäftsjahr (bis Anfang Oktober) steigerte Starbucks die Erlöse um elf Prozent auf 21,3 Milliarden Dollar und die Zahl seiner Filialen um 2042 auf 25 085. Das Unternehmen ist inzwischen nach eigenen Angaben in 75 Ländern weltweit vertreten.

  • dpa
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%