Starkes Quartal
Goodyear macht langsam eine Stabilisierung in Europa aus

Erstaunlich gute Zahlen kann der US-Reifenhersteller Goodyear für das zweite Quartal vorweisen: Der Gewinn der Amerikaner hat sich mehr als verdoppelt. Vor allem das Europageschäft sorgt wieder für gute Laune.
  • 0

New YorkDer größte US-Reifenhersteller Goodyear hat seinen Gewinn im zweiten Quartal 2013 mehr als verdoppelt. Das Unternehmen profitierte von einer Stabilisierung des krisengeplagten Europa-Geschäfts und niedrigeren Kosten für Rohstoffe. Der Überschuss stieg auf 181 Millionen Dollar, nachdem es im Vorjahreszeitraum nur 85 Millionen waren. Die Aktien des Unternehmen verteuerten sich daraufhin um zwölf Prozent auf ein Jahreshoch von 19,15 Dollar, auch weil die Quartalszahlen über den durchschnittlichen Analystenerwartungen lagen. Schon Ford und die Opel-Mutter General Motors hatten sich zuletzt etwas zuversichtlicher zum defizitären Europa-Geschäft geäußert.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Starkes Quartal: Goodyear macht langsam eine Stabilisierung in Europa aus "

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%