Statistisches Bundesamt 2009 war für Binnenschifffahrt ein Flautejahr

Die Deutsche Binnenschifffahrt hat im vergangenen Jahr einen herben Umsatzeinbruch erlitten - und ist auf das Niveau von 2004 zurückgefallen.
1 Kommentar
Mit Steinkohle beladene Schiffe warten vor einem Schiffhebewerk in Brandenburg. Quelle: dpa

Mit Steinkohle beladene Schiffe warten vor einem Schiffhebewerk in Brandenburg.

(Foto: dpa)

HB WIESBADEN. Nach mehreren Wachstumsjahren in Folge ist der Umsatz der deutschen Binnenschiffer im Krisenjahr 2009 auf das Niveau von 2004 abgesackt. Die rund 1000 Betriebe erzielten einen Umsatz von 1,27 Milliarden Euro aus der Binnenschifffahrt, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte. Das sei ein Minus von fast einem Viertel (24,1 Prozent) im Vergleich zum Vorjahr und so wenig wie seit fünf Jahren nicht mehr.

Die weniger konjunkturabhängige Personenschifffahrt habe sich dabei mit minus 6,3 Prozent auf 247 Millionen Euro noch relativ gut behauptet. Hingegen habe sich die Finanz- und Wirtschaftskrise in der Güterschifffahrt sehr negativ auf die Umsätze ausgewirkt, berichteten die Statistiker.

Trotz des dramatischen Umsatzeinbruchs hielten die Betriebe weitgehend an ihrer Belegschaft und ihren Schiffen fest. Die Zahl der Mitarbeiter im Unternehmensbereich Binnenschifffahrt sank um 2,1 Prozent auf 7470, die Flotte wurde um ebenfalls 2,1 Prozent auf 2604 Schiffe reduziert. Rund drei Viertel der Unternehmen erzielten 2009 einen Umsatz aus der Binnenschifffahrt von weniger als 500 000 Euro.

Startseite

1 Kommentar zu "Statistisches Bundesamt: 2009 war für Binnenschifffahrt ein Flautejahr"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Schade, die Meldung wäre interessant gewesen, wenn nicht die entscheidende information fehlen würde: beruht der Rückgang auf Preisverfall, d.h. die betreiber erhalten für die (gleiche?) beförderte Menge weniger Geld (wichtig für die Margen) oder ist die beförderte Menge zurück gegangen (bei gleichen oder gar besseren Preisen)?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%