Steigende Energiekosten

Deutsche Bahn plant Preiserhöhung

Seit einem Jahr fährt die ICE-Flotte der Deutschen Bahn mit Ökostrom - das dürfte sich bald auf die Preise auswirken. Man könne die „Zusatzkosten nicht einfach ignorieren“, sagt Bahn-Chef Rüdiger Grube.
19 Kommentare
Schrittweise Umstellung: Der ICE fährt nun mit Ökostrom. Quelle: obs

Schrittweise Umstellung: Der ICE fährt nun mit Ökostrom.

(Foto: obs)

BerlinWegen der Energiewende müssen die Kunden der Deutschen Bahn voraussichtlich bald tiefer ins Portemonnaie greifen. Das deutete Bahn-Chef Rüdiger Grube in einem Interview mit der „Bild“-Zeitung (Montag) an. „Klar ist: Unsere Kostenbelastung steigt weiter - vor allem wegen der steigenden Umlage für Ökostrom und des jüngsten Tarifabschlusses. Diese erheblichen Zusatzkosten können wir nicht einfach ignorieren“, sagte Grube. Zu den Preisen könne aber erst im Herbst etwas gesagt werden.

Im Frühjahr sei die ICE-Flotte auf Ökostrom umgestellt worden. Grube kritisierte die Finanzierung des Umstiegs. Wer sich ökologisch verhalte, profitiere davon nicht: "Die Energiewende bestraft Bahnfahren", kritisierte der Konzernchef. Die Bahn hatte erst kürzlich den Ökostrom-Anteil für ihre Züge erhöht. "Aber statt diese vorbildliche Umstellung zu fördern, sollen wir künftig 100 Millionen Euro Umlage zahlen", kritisierte Grube. Damit würden Kunden, die ökologisch reisen wollten, auch noch bestraft. "So darf es nicht sein", sagte Grube.

Der Ausbau der Ökostrom-Erzeugung wird in Deutschland durch die sogenannte EEG-Umlage durch alle Stromkunden subventioniert. Die Umlage fällt auch für Kunden an, die Ökostrom beziehen.

  • dpa
Startseite

19 Kommentare zu "Steigende Energiekosten: Deutsche Bahn plant Preiserhöhung"

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Werden die staatlich verteuerten Benzinpreise billiger als die staatlich verteuerten Strompreise? - Eine schwierige Frage!
    Dazu kommt noch, daß in jedem Liter Benzin eine Menge an Strom steckt, der zur Herstellung in der Raffinerie benötigt wird. Auch ein Grund für höhere Spritpreise.

  • Es würde doch schon reichen "auf dem Papier" den Kunden die Wahl zu geben: billigere Fahrten mit Kohle&Atom, oder teurere Fahrten mit Ökostrom. Nachdem wir doch angeblich so eine breite Mehrheit für Ökostrom im Land haben, sollte es kein Problem sein, die meisten werden den teureren Preis bezahlen. (Ironie Ende)

  • Die Deutsche Bahn hätte die Möglichkeit rechts und links der Bahnstrecken eigene Photovoltaik aufzubauen. In unmittelbarer Nähe sind die Flächen für nicht viel anderes gut.
    Die Herstellungskosten solchen Stroms liegen bei vielleicht 6 Cent pro kWh - all in; bei Abschreibung auf 25 oder 30 Jahre noch darunter.
    Zufällig scheint die Sonne hauptsächlich dann, wenn die Bahnen fahren.
    Nach EU Recht wäre zudem der Ökostorm im Schienenverkehr auf die Biokraftstoffquote anrechenbar und zu Geld zu machen.

    Das wäre dann aber wohl zu einfach.

  • Eine dreistere Lüge habe ich selten gehört. Die Bahn ist von der EEG-Umlage befreit und profitiert zudem enorm von dem durch die Erneuerbaren sinkenden Strompreisen an der Strombörse.
    Aber da der "dumme" Verbraucher ja privat auch mehr zahlt, wird er solche Argumente glauben.

  • Der Murksbahnhof in Stuttgart wird statt 3 Milliarden 10 Milliarden kosten.Die bahn sagt natürlich, dass die preise wegen dem Bahnhof nicht steigen.Aber jede Gelegenheit wird genutzt um die Mehrkosten auf die Kunden abzuwälzen. Und warum? Weil der Bahnhof mehr leistet als der alte? Wiederlegt. Weil die kunden schneller in Bratislava sind? Widerlegt. Weil Stuttgart so das hertz Europas wird? Wiederlegt. warum eigentlich?
    Weil Parteifreunde und Unternehmerfreunde einen riesen Gewinn mit bauaufträgen machen und jede Gelegenheit genutt wird Steuergelder aus den taschen der Bürger in die Kassen der Parteifreunde zu schieben.

  • Die Benzinpreise steigen im gleichen Zeitraum DEUTLICH mehr. Die 3 % mehr fürs Bahnfahren merkt man ohnehin kaum.

    Und wenn ich mit dem Auto im Stau stehe, erhalte ich weder von Volkswagen noch vom Staat für die KFZ-Steuern Geld zurück.

    Ich verstehe nicht, warum sich alle bei der Bahn immer so aufregen? Mit dem Auto steht man viel mehr im Stau, belastet die Umwelt und zahlt im Durchschnitt deutlich mehr.

  • Bei dem minderwertigen Service und Leistungen der DB,
    ist eine derartige Preiserhöhung als Betrug und Erpressung anzusehen.

  • Das ist doch Augenwischerei. Die DB ist bei den Fahrplänen nicht pünktlich, jedoch bei den Preiserhöhungen. Wer garantiert mir als Fernreisender, dass wirklich 100% Ökostrom mich weiterbewegt und nicht nur ein Bruchteil? Vermutlich wird die DB nun die Mehrkosten von S21 so versuchen wieder herinzuholen.

  • "Seit April fahren...... Alle BahnCard-Inhaber etwa, Kunden mit Streckenzeitkarten und bahn.corporate-Kunden"

    Nein, nicht alle. Bahncardinhaber fahren schon immer mit Atomstrom und werden dies auch weiterhin tun, deswegen die preisliche Vergünstigung.
    Nur Greencardinhaber fahren zu 100 Pro auf Ökostrom, da werden extra die zweiten Stromabnehmer hochgefahren und separate Leitungen verlegt..., deswegen die höheren Kosten und die Preiserhöhung.

  • Herr Grube das nimmt Ihnen keiner ab.
    Steigende Kosten kommen zustande weil das fahrende Material
    in erbärmlichen Zustand ist und nicht vernünftig gewartet wurde.
    Von der Industrie wie Siemens lassen Sie sich zum Besten halten und akzeptieren Jahr für Jahr die verspäteten Auslieferungen.
    Wo sind die bestellten ICE´s die schon so lange ausstehen?
    Neue Fahrzeuge sind im Unterhalt und Verbrauch niedriger.
    Die Katastrophale Lage im Bereich Pünktlichkeit sollte eher zu einer Preissenkung führen.
    Ständig ausgefallene Züge, das zusammenquetschen auf weniger Züge spart auch Personal und Energie.
    Am besten man spart auch das Gehalt des Managments ein, den bei so einer Leistung was die Bahn leistet müsste man durchweg Schadensersatz einfordern.

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%