Steigender Trend zu Online-buchungen
Tui streicht Jobs in Großbritannien

„Wir werden 2 000 Leute weniger haben“, sagte der für Nordeuropa zuständige Tui-Manager Peter Rothwell der „Sunday Times“. Derzeit zählt der Reisekonzern in seinem nach Deutschland zweitwichtigsten Markt rund 13 500 Beschäftigte.

HB LONDON. Im Zuge des Umzugs des britischen TUI-Hauptquartiers im Norden Londons nach Luton sollen dem Bericht zufolge allein etwa 900 Verwaltungsstellen entfallen. Außerdem würden etwa 500 Saisonarbeitskräfte nicht wieder beschäftigt. Zudem wolle der Konzern 100 Filialen seiner Reiseagentur-Kette Lunn Poly schließen oder im Rahmen von Franchise-Verträgen auslagern.

Rothwell begründete die Stellenstreichungen mit dem zunehmenden Wettbewerb mit Billigfliegern wie Ryanair und Easyjet sowie dem steigenden Trend zu Online- Buchungen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%