Streetscooter und Co. Post schafft Vorstandressort für E-Mobilität

Die Post will den elektrischen Streetscooter weiter nach vorn bringen. Der Vorstand bekommt eigens dafür ein neues Mobilitätsressort.
Kommentieren
Die deutsche Post will in Sachen Mobilität zulegen. E-Fahrzeuge und Co. bekommen daher von nun an besondere Aufmerksamkeit im Vorstand. Quelle: dpa
Elektro-Kleintransporter

Die deutsche Post will in Sachen Mobilität zulegen. E-Fahrzeuge und Co. bekommen daher von nun an besondere Aufmerksamkeit im Vorstand.

(Foto: dpa)

BonnDie Deutsche Post will die Erfolgsgeschichte des selbstgebauten Elektro-Transporters Streetscooters fortschreiben und schafft dazu ein neues Vorstandsressort für Mobilitätslösungen, digitale Plattformen und Automatisierung. Die Leitung des Ressorts übernehme der bisherige Vorstand für Post, E-Commerce und Pakete, Jürgen Gerdes, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit.

Mit der Einrichtung des neuen Bereichs schaffe der Konzern die Voraussetzungen für die Beschleunigung der Erfolgsgeschichte des elektrisch betriebenen Zustellfahrzeugs, so die Post. Außerdem soll das neue Ressort „Corporate Incubations“ nach den Plänen von Konzern-Chef Frank Appel eine Art „Brutkasten“ für neue Geschäftsmodelle und technologische Innovationen sein.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Streetscooter und Co.: Post schafft Vorstandressort für E-Mobilität"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%