Streit um Umzugspläne
Bahn vor dreistelligem Millionen-Gewinn

Nach Angaben aus Unternehmenskreisen wird die Deutsche Bahn in diesem Jahr einen Gewinn von rund 550 Millionen Euro verbuchen können. Unterdessen hält die Bundesregierung jedoch am Nein zu einem möglichen Umzug der Konzernzentrale von Berlin nach Hamburg fest.

HB BERLIN. „Vor allem wegen des starken Geschäfts im Personenverkehr werden wir ein Betriebsergebnis nach Zinsen in dieser Größenordnung erreichen“, sagte ein mit den Zahlen Vertrauter am Montag der Nachrichtenagentur Reuters. An anderer Stelle im Konzern wurde dies bestätigt und damit ein Bericht der „Süddeutschen Zeitung“ als falsch bezeichnet. Diese hatte berichtet, der Gewinn werde bei 400 Mill. Euro liegen und damit auf Höhe der bisherigen Planungen der Bahn. Bahnchef Hartmut Mehdorn hatte allerdings bereits gesagt, man werde in diesem Jahr den Gewinn mehr als verdoppeln. 2004 hatte die Bahn 253 Mill. Euro Überschuss ausgewiesen.

Mehdorn zufolge kann eine Gewinn-Verdoppelung zudem auch 2006 gelingen. Dies würde bedeuten, dass die Bahn ihre Mittelfristplanung nach oben korrigieren würde. Bisher ist darin für 2006 ein Plus von gut 800 Mill. Euro vorgesehen.

Nach früheren Informationen aus Konzernkreisen schneiden in diesem Jahr alle großen Konzernbereiche mit Ausnahme des Bereiches Netz besser als die Planungen ab. Der Fernverkehr wird demnach 2005 und damit zwei Jahre früher als geplant eine schwarz Null schreiben. Als Grund wurden vor allem die hohen Benzinpreise genannt, die mehr Menschen zum Umstieg auf den Zug bewegten. Auch die Güterbahn Railion werde weniger Verlust einfahren als noch zuletzt befürchtet. Ein Grund dafür sei der starke Containerverkehr um die boomenden Häfen herum.

Derweil will die Bundesregierung trotz heftiger Kritik an ihrem „Nein“ zu den Umzugsplänen der Bahn von Berlin nach Hamburg festhalten. Es sei unverändert Position der Bundesregierung, dass die Zentrale des Konzerns in Berlin bleiben solle, sagte eine Sprecherin des Verkehrsministeriums am Montag in Berlin. Sie verwies auf eine Sitzung des Aufsichtsrates des Unternehmens am Mittwoch. Da werde es sicherlich noch Möglichkeit zur Diskussion und zur Information geben. Bahnchef Hartmut Mehdorn kommt in der zweiten Wochenhälfte zu einem Antrittsbesuch ins Kanzleramt.

Seite 1:

Bahn vor dreistelligem Millionen-Gewinn

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%