Südwest-Einzelhandel
Tarifgespräche vertagt

Im baden-württembergischen Einzelhandel könnte es weitere Warnstreiks geben. Ohne Annäherung endeten die Tarifverhandlungen für 220.000 Beschäftigte.
  • 0

Korntal-MünchingenOhne Annäherung sind die Tarifverhandlungen für die 220.000 Beschäftigten im baden-württembergischen Einzelhandel auf 9. Juni vertagt worden. Dies teilte Verdi-Verhandlungsführer Bernhard Franke am späten Mittwochabend nach der fünften Gesprächsrunde in Korntal-Münchingen (Kreis Ludwigsburg) mit. „Wir haben ausgiebig sondiert und sind uns nicht näher gekommen.“ Franke kündigte eine Ausweitung der Warnstreiks im Südwesten an. Er kritisierte das Verhalten der Arbeitgeber, die kein neues Angebot vorgelegt hatten.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Südwest-Einzelhandel: Tarifgespräche vertagt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%