Handel + Konsumgüter
Tarifkonflikt im Einzelhandel überschattet Weihnachtsgeschäft

Der Tarifkonflikt im Einzelhandel wird nach Einschätzung der Arbeitgeber das Weihnachtsgeschäft überschatten. „Aus Gewerkschaftssicht ist das Weihnachtsgeschäft verlockend, um Druck auf den Verhandlungspartner auszuüben“, sagte der Hauptgeschäftsführer des Einzelhandelsverbandes Nordrhein-Westfalen, .

HB DÜSSELDORF. Der Verband gehe realistischer Weise davon aus, dass die umsatzstärkste Zeit des Jahres in der Branche von Arbeitskampfmaßnahmen begleitet wird. An diesem Dienstag wird im Hamburger Einzelhandel erneut verhandelt. Weitere Tarifrunden sind laut Dienstleistungsgewerkschaft ver.di im November in Sachsen-Anhalt (11.11.), Schleswig-Holstein (25.11.), Mecklenburg-Vorpommern und Thüringen (jeweils am 29.11.) und in Bayern (30.11.) geplant.

Bisher sei in keiner der regionalen Verhandlungsrunden, die im April 2005 begannen ein Fortschritt erreicht werden, stellt ver.di fest. Seit Juni 2005 gab es in mehreren Tarifbezirken Arbeitsniederlegungen. „Diese werden, wenn nicht endlich Bewegung auf der Arbeitgeberseite feststellbar ist, in den nächsten Wochen erheblich ausgeweitet“, heißt es bei ver.di.

Seite 1:

Tarifkonflikt im Einzelhandel überschattet Weihnachtsgeschäft

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%