Tarifstreit bei der Bahn
Streik legt Güterverkehr im Osten lahm

Der Streik der Lokführer hat den Güterverkehr weitgehend lahmgelegt. Für die deutsche Wirtschaft sind die Auswirkungen nach Angaben der Bahn gravierend, vor allem der Osten ist betroffen. Im Bahn-Vorstand soll angeblich ein neuer Vorschlag zirkulieren, um den Streit beizulegen.

HB HAMBURG/BERLIN/FRANKFURT. 400 Züge stünden still, 270 weitere seien gar nicht erst eingesetzt worden, sagte der Sprecher. Der Schwerpunkt des Streiks liege im Osten Deutschlands, dort herrsche nahezu Stillstand. Aber auch in den alten Bundesländern gebe es erhebliche Behinderungen. Normalerweise sind der Bahn zufolge etwa 5 000 Güterzüge pro Tag unterwegs. Die Auswirkungen des Streiks für die deutsche Wirtschaft seien gravierend, sagte der Bahn-Sprecher. Dennoch werde die Bahn „kurzfristig“ kein neues Angebot vorlegen.

„Wir denken derzeit in verschiedene Richtungen“, sagte der Sprecher. Es gebe bisher aber keine Beschlüsse. Einen Bericht der „Financial Times Deutschland“, wonach im Bahn-Vorstand ein neuer Vorschlag zirkuliere, um den Streit beizulegen, wollte er weder bestätigen noch dementieren. Dem Bericht zufolge gibt es Überlegungen, die Lokführer in eine eigene Servicegesellschaft auszugliedern, in der sie dann einen eigenen Tarifvertrag und stärkere Gehaltssteigerungen erhalten könnten, berichtet die Zeitung in ihrer Freitagausgabe ohne Angabe von Quellen. In dieser Tochterfirma könnten alle Lokführer, auch die in der Gewerkschaft Transnet organisierten, beschäftigt werden.

Der stellvertretende GDL-Chef Günther Kinscher kann sich eine Ausgliederung der Lokführer in eine Tochtergesellschaft der Bahn grundsätzlich vorstellen. „Die Idee ist nicht schlecht, dieses zu tun, weil sie anders als bei der Post offensichtlich dazu führt, dass wir hier in der ausgegliederten Gesellschaft dann auch mit höheren Gehältern rechnen könnten“, sagte Kinscher dem Nachrichtensender N24.

Seite 1:

Streik legt Güterverkehr im Osten lahm

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%