Tarifvertrag Eurowings einigt sich mit Piloten

Eurowings will nach der Übernahme des Großteils von Air Berlin 3000 Stellen schaffen. Nun hat die Lufthansa-Tochter den Weg für Neueinstellungen frei gemacht und sich mit den Piloten auf einen Tarifvertrag geeinigt.
Kommentieren
Die Lufthansa will 1,5 Milliarden Euro in den Ausbau der Billigtochter stecken und insgesamt 3000 neue Stellen schaffen. Quelle: dpa
Eurowings

Die Lufthansa will 1,5 Milliarden Euro in den Ausbau der Billigtochter stecken und insgesamt 3000 neue Stellen schaffen.

(Foto: dpa)

BerlinDie Lufthansa-Billigtochter Eurowings hat sich mit den Piloten auf einen Tarifvertrag geeinigt. Man habe sich mit der Gewerkschaft Vereinigung Cockpit auf einen Abschluss verständigt, teilte Eurowings am Freitag mit. Dies ermögliche „das angekündigte schnelle Wachstum durch Neueinstellung von Personal in Deutschland umzusetzen"“ Hierdurch würden zusätzliche Arbeitsplätze für Cockpitpersonal mit Erfahrung geschaffen und Perspektiven für das Bestandspersonal eröffnet.

Laut einer Mitteilung des Unternehmens sollen die Piloten bei der deutschen Teilgesellschaft Eurowings GmbH zu deren Tarifbedingungen eingestellt werden. Damit würde für die Beschäftigten weiterhin deutsches Tarifrecht gelten. Bislang waren Einstellungen bei der in Wien angesiedelten Eurowings Europe geplant. In dem Vertrag ist auch geregelt, wie sich die Neueinstellungen auf die Karrierechancen des bereits bei Eurowings tätigen Personals auswirken.

Die jeweiligen Gremien beider Seiten müssen der Einigung noch bis zum 6. November zustimmen. „Bis dahin haben beide Tarifpartner Stillschweigen vereinbart.“ Ähnliche Verträge hatten bereits die Gewerkschaften Verdi und Ufo für das Kabinenpersonal unterzeichnet. Die Verträge regeln nur die Standards bei individuellen Einstellungen und sind nicht mit einem regulären Betriebsübergang zu verwechseln.

Die Lufthansa hat sich Mitte Oktober mit der insolventen Air Berlin auf den Kauf deren Töchter Niki und LGW für 210 Millionen Euro geeinigt und übernimmt rund 1700 Mitarbeiter. Die Lufthansa will 1,5 Milliarden Euro in den Ausbau von Eurowings stecken und insgesamt 3000 neue Stellen schaffen.

Eurowings übernimmt rund 80 der gut 130 Air-Berlin-Flugzeuge. Die Lufthansa-Tochter sucht aktuell rund 400 Piloten. Die VC hatte den Air-Berlin-Piloten bislang davon abgeraten, sich einzeln bei Eurowings zu bewerben.

  • rtr
  • dpa
Startseite

Mehr zu: Tarifvertrag - Eurowings einigt sich mit Piloten

0 Kommentare zu "Tarifvertrag: Eurowings einigt sich mit Piloten"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%