Telekom stellt nur noch die Hälfte der Kosten in Rechnung
Verfahren gegen Telekom eingestellt

Das Bundeskartellamt hat ein Missbrauchsverfahren gegen dei Telekom eingestellt. Der Bonner Konzern hatte im Streit mit Anbietern von Auskunftsdiensten eingelenkt und eine massive Preissenkung angekündigt.

HB BONN. Für die Bereitstellung von Teilnehmerdaten wird die Telekom rückwirkend zum 1. Januar mit 49 Mill. Euro jährlich nur noch rund die Hälfte der früheren Kosten in Rechnung stellen. Damit sei eine Hürde für die Wettbewerber beseitigt worden, erklärte Kartellamtspräsident Ulf Böge am Freitag in Bonn. Die Kosten sollen auf die Abnehmer der Daten umgelegt werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%