Tempo gedrosselt
Discounter legen zu

Im deutschen Handel sind die Discounter weiter die Gewinner, wenn man den Kampf um Kunden betrachtet, so das Ergebnis einer neuen Studie.

HB FRANKFURT/DÜSSELDORF. Während im Lebensmittel-Einzelhandel inklusive Drogerien 2004 der Gesamtumsatz bei 132,2 Mrd. € stagniert sei, hätten die Discounter ein Plus von 2,3 % erzielt, heißt es in einer am Donnerstag veröffentlichen Studie des Marktforschungsunternehmens ACNielsen.

Ihren Erfolgskurs der Jahre 2002 und 2003 hätten die Discounter mit gedrosseltem Tempo fortgesetzt. Ihr Marktanteil im deutschen Lebensmittel-Einzelhandel lag im vergangenen Jahr bei 39,4 %. Mit steigender Zahl der Verkaufsstellen nehme der Wettbewerb unter den Billiganbietern zu. Dies geht laut ACNielsen vor allem zu Lasten von Discount-Primus Aldi, der 2004 im Standardsortiment kein Umsatzwachstum erzielt habe.

Das Discounter-Wachstum spiegele die Einstellungen der Verbraucher wider. Preisbewusstsein spiele weiter eine große Rolle. So würden Markenartikel bereits von zwei Dritteln der befragten Konsumenten als „stark überteuert“ empfunden, vier Prozentpunkte mehr im Vorjahr. Dennoch sei ein gestiegenes Qualitätsbewusstsein zu spüren und im Discountbereich gebe es die Tendenz, mehr Markenartikel anzubieten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%