Tengelmann trennt sich von der Kette: Rossmann übernimmt KD-Drogeriemärkte

Tengelmann trennt sich von der Kette
Rossmann übernimmt KD-Drogeriemärkte

Der Handelskonzern Tengelmann hat seine über Jahre defizitäre Drogeriemarktkette verkauft. Konkurrent Rossmann übernimmt zum 1. Mai die KD-Filialen und stärkt damit seine Position als drittgrößter Drogeriebetreiber in Deutschland nach Schlecker und DM.

HB DÜSSELDORF. Die Dirk Rossmann GmbH übernehme vorbehaltlich der Zustimmung des Bundeskartellamtes die zu Tengelmann gehörende Kaiser's Drugstore (KD) GmbH, teilte Tengelmann am Freitag in Mülheim an der Ruhr mit. Zum Kaufpreis äußerten sich beide Unternehmen nicht. Die 280 KD-Filialen würden bis zur Übernahme auf das neue Design umgerüstet, sagte ein Rossmann-Sprecher. „Wir sichern damit langfristig über 2100 Arbeitsplätze bei KD“, hieß es bei Rossmann weiter.

Bereits im Herbst 2003 war Rossmann mit KD eine enge Kooperation eingegangen. Damals hatte Rossmann 72 Filialen von KD erworben und zugleich für alle übrigen, bei Tengelmann verbliebenen 307 KD-Geschäfte den Einkauf, die Konzeption und die Werbung übernommen. Damals war auch vereinbart worden, dass Rossmann Ende 2006 KD komplett erwerben kann. Diese Option nahm das Unternehmen aus Burgwedel bei Hannover nun früher wahr.

„Die Zusammenarbeit mit Rossmann hat sich ausgesprochen positiv entwickelt“, begründete Tengelmann-Geschäftsführer Karl-Erivan Haub den Schritt. Fast alle der in den vergangenen zwölf Monaten auf das Rossmann-Konzept umgestellten 200 KD-Filialen hätten beim Umsatz stark zugelegt. Die Umstellung und Integration der KD-Filialen in das Rossmann-Konzept sei schneller vorangekommen als erwartet, sagte Dirk Roßmann, dem die Rossmann GmbH mehrheitlich gehört. Deshalb sei die vorgezogene Übernahme sinnvoll.

KD verbuchte im Geschäftsjahr 2003/04 mit 2190 Mitarbeitern bei einem Umsatz von 354 Mill. € erneut einen hohen Verlust, den die Tengelmann-Gruppe jedoch nicht genauer bezifferte. Rossmann kam 2004 in Deutschland mit rund 11 000 Mitarbeitern und 817 Verkaufsstellen auf einen Umsatz von 1,4 Mrd. € und damit 16,7 % mehr als im Vorjahr. 40 % von Rossmann gehören seit September 2004 dem internationalen Drogerieriesen A.S Watson, der seinerseits eine Tochter des in Hongkong ansässigen Hutchison-Whampoa-Konzerns ist.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%