Terra Firma übernimmt nach langem Tauziehen das Unternehmen – Weiterer Rückschlag für IPO-Konjunktur
Tank & Rast geht doch nicht an die Börse

Der Börsengang von Tank & Rast ist abgesagt worden. Stattdessen übernimmt der britische Finanzinvestor Terra Firma den Autobahn-Raststättenbetreiber, teilte der bisherige Eigentümer Lufthansa gestern Abend in Frankfurt mit.

FRANKFURT/M. Der Kaufpreis liegt bei knapp 1,035 Mrd. Euro, erfuhr das Handelsblatt aus Verhandlungskreisen. Der Bund hat den Informationen nach als Konzessionsgeber für Raststätten dem Deal bereits zugestimmt. Der Eigenkapitalanteil von Terra Firma am Kaufpreis beträgt dem Vernehmen nach rund 350 Mill. Euro.

Nach monatelangem Tauziehen um Tank & Rast hatten sich die Ereignisse in den vergangenen Tagen überschlagen, berichten Beteiligte. So schied ein Bieterkonsortium unter Führung von Heiner Kamps, dem ehemaligen Eigentümer der gleichnamigen Bäckereikette am Dienstag aus dem Kreis der Interessenten aus, da es die Finanzierung nicht mehr sicher stellen konnte.

Für die Eigentümer des Raststättenbetreibers, die beiden Finanzinvestoren Apax und Allianz Capital Partners sowie die Lufthansa, lohnt sich der Deal nach Informationen aus Verhandlungskreisen. Bei der Übernahme von Tank & Rast 1998 bezahlten die drei Gesellschaften, die je rund ein Drittel halten, etwa 600 Mill. Euro. Somit konnten sie einen Gewinn von etwa 100 Prozent erzielen. Gleichzeitig führten sie die Verbindlichkeiten deutlich zurück. Die Unternehmen wurden von der US-Investmentbank Goldman Sachs beraten. Terra Firma hatte die Citigroup als Berater engagiert.

Tank & Rast betreibt zusammen mit rund 240 Pächtern ein Netz von Tankstellen und Raststätten. Die Pächter setzten mit ihren Servicebetrieben 2003 rund 3,3 Mrd. Euro um. In den ersten neun Monaten berichtete das Unternehmen von einem Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen in Höhe von 97,8 Mill. Euro, das damit in etwa auf dem Vorjahresniveau lag.

Für das Beteiligungsunternehmen Apax kommt der Ausstieg zur rechten Zeit. Der Finanzinvestor versucht derzeit weltweit institutionelle Investoren davon überzeugen, in den neuen Fonds Apax Europe VI insgesamt 4,5 Mrd. Euro anzulegen. Die Erfolgmeldung bei Tank & Rast macht dies nach Einschätzung von Bankern leichter.

Seite 1:

Tank & Rast geht doch nicht an die Börse

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%