Textil-Discounter
KiK will weitere 1000 Filialen eröffnen

Der Textil-Discounter KiK will in Deutschland weiter expandieren. Dazu sollen in den kommenden drei Jahren 1000 neue Filialen entstehen.

HB BÖNEN. „Jährlich sollen über 300 Filialen eröffnet werden“, sagte der Vorsitzende der Geschäftsführung der KiK Textilien und Non-Food GmbH, Stefan Heinig, am Montag in Bönen. Dabei wolle man nun auch gezielt in Innenstädte mit größeren Verkaufsflächen bis zu 1500 Quadratmetern gehen. Die Tochter des Mülheimer Einzelhandelskonzerns Tengelmann (Plus, Kaisers) will an diesem Donnerstag in Hamburg ihre insgesamt 2000ste Filiale eröffnen. Von den 2000 Geschäften liegen rund 220 in Österreich.

Eine weitere Expansion ins Ausland sei derzeit nicht geplant, sagte Sprecherin Madelaine Kühn. „Das ist irgendwann mal eine Überlegung, aber noch nicht konkret.“ Das Unternehmen setzte im vergangenen Geschäftsjahr 2004/05 (30. April) in 1751 Filialen mehr als 995 Mill. Euro um. Zur Höhe des Ergebnisses wurde nichts bekannt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%