Textilhändler: H&M setzt weiter auf Expansion

Textilhändler
H&M setzt weiter auf Expansion

Die schwedische Textilkette H&M will die Zahl seiner weltweiten Filialen weiter erhöhen. Auch in Deutschland ist der Konzern zuletzt weiter gewachsen – der Markt ist extrem wichtig für das Unternehmen.
  • 0

StockholmDie schwedische Textilkette Hennes&Mauritz (H&M) setzt in diesem Jahr weiter auf Expansion. Wie H&M am Mittwoch in Stockholm ankündigte, soll die Zahl der eigenen Textilhäuser 2013 um 325 auf über 3000 weltweit steigen. Im vergangenen Jahr legte die Zahl der Filialen um 304 zu.

Der Umsatz legte 2012 auf 120,8 Milliarden Kronen (14 Milliarden Euro) zu (2011: 110 Milliarden Kronen). Der Nettogewinn stieg von 15,8 auf 16,8 Milliarden Kronen.

Deutschland war auch 2012 mit einem Umsatz von 30,3 Milliarden Kronen der mit Abstand wichtigste Markt. H&M betrieb hier am Jahresende 406 Textilhäuser und damit 12 mehr als im Vorjahr. Konzernchef Karl-Johan Persson aus der Eignerfamilie nannte Kosten für langfristige Investitionen sowie Währungseffekte als wichtigste Bremsfaktoren in den letzten Monaten.

Auch wegen Aussagen über einen eher schwachen Verlauf des aktuellen Quartals durch kaltes Winterwetter sank die H&M-Aktie nach der Bilanzveröffentlichung in Stockholm um 2,6 Prozent auf 228,70 Kronen.

Kommentare zu " Textilhändler: H&M setzt weiter auf Expansion"

Alle Kommentare
Serviceangebote