Thomas-Cook-Tochter

Condor prüft erneutes Gebot für Niki

Die Bieterschlacht um die Air-Berlin-Tochter Niki entbrennt erneut: Nachdem Firmengründer Niki Lauda Interesse bekundet hat, tritt nun Condor wieder auf den Plan. Der Ferienflieger will mehr Maschinen in Deutschland.
Kommentieren
Die Thomas-Cook-Tochter will erneut für die Pleite-Airline Niki bieten. Quelle: dpa
Condor-Maschine

Die Thomas-Cook-Tochter will erneut für die Pleite-Airline Niki bieten.

(Foto: dpa)

WienNach der Pleite der Air-Berlin-Tochter Niki streckt die Thomas-Cook-Fluglinie Condor jetzt doch wieder ihre Fühler nach der österreichischen Airline aus. Condor wolle die Flugkapazität auf dem deutschen Markt ausbauen und prüfe weiterhin alle Optionen einschließlich des Kaufs von Niki oder Teilen des Unternehmens, sagte ein Sprecher der Airline am Donnerstag in Frankfurt. Dies würde auch die Sicherung von Arbeitsplätzen für den Flugbetrieb der Niki beinhalten.

Thomas Cook hatte sich bereits nach der Pleite von Air Berlin im Sommer um eine Übernahme von Niki beworben. Dabei hatte sich die Airline mit dem Gründer Niki Lauda zusammengeschlossen, Insidern zufolge aber auch allein ein Angebot abgegeben.

Auch Lauda kündigte am Donnerstag an, sich so schnell wie möglich um einen Termin beim Insolvenzverwalter zu bemühen. Der Condor-Sprecher äußerte sich nicht dazu, ob sich Thomas Cook nun allein oder zusammen mit Lauda um Niki bewirbt.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Thomas-Cook-Tochter: Condor prüft erneutes Gebot für Niki"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%