Thomas Kloet, TMX Group
„Konzentrationsprozess der Börsen nicht vorbei“

Das Handelsblatt sprach mit dem Vorstandschef des Börsenbetreibers TMX Group Kloet über Trends in der Börsenszene und das Scheitern der Fusionspläne seiner Börse.
  • 0

FrankfurtHandelsblatt: Zuletzt sind mehrere große Börsenfusionen gescheitert. Ist der Konzentrationsprozess der Branche damit zum Stillstand gekommen?

Thomas Kloet: Nein, mit Sicherheit nicht. Von den Kooperationsplänen der Deutschen Börse AG und der NYSE Euronext habe ich sehr viel gehalten und unsere Kooperationspläne mit der London Stock Exchange haben aus meiner Sicht auch sehr viel Sinn ergeben. Die Gründe für das Scheitern von Börsenfusionen sind meist politisch.

Aus Wettbewerbssicht ist das doch verständlich, oder? Schließlich bedeutet weniger Börsen weniger Wettbewerb.

Man muss ganz klar sehen, dass der Wettbewerb in der Börsenwelt durch das Auftauchen neuer Börsen und Handelsplattformen intensiver geworden ist. Richtig ist aber in der Tat, dass die Wettbewerbsbehörden in einigen Fällen rotes Licht für Zusammenschlüsse gegeben haben.

Was waren die Ursachen für das Scheitern der Fusionspläne Ihrer Börse und der London Stock Exchange?

Ganz einfach: die in Kanada von 13 Banken und Pensionskassen gegründete Maple Group Acquisition Corporation hat seinerzeit ein höheres Angebot vorgelegt.

Sie gehen also davon aus, dass sich die Konsolidierung in der globalen Börsenlandschaft fortsetzen wird?

Ja. Ich bin überzeugt davon, dass die Zeit der Mega-Merger von Börsen noch nicht vorüber ist – und zwar länder- und kontinentübergreifend.

Welche Rolle wird Ihre Börse dabei spielen?

Die TSX Group betreibt mehrere Wertpapier-, Derivate- und Rohstoffbörsen in Nordamerika und hat im vergangenen Jahr eine 16-prozentige Beteiligung an der Bermuda Stock Exchange erworben. Zudem sind wir auf zahlreichen anderen Stufen der Finanzmarkt-Wertschöpfungskette aktiv. Wir wollen weiter wachsen und schauen daher nach Akquisitionen aller Art.

Seite 1:

„Konzentrationsprozess der Börsen nicht vorbei“

Seite 2:

Die Bedeutung der globalen Präsenz

Kommentare zu " Thomas Kloet, TMX Group: „Konzentrationsprozess der Börsen nicht vorbei“"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%