TNT-Briefgeschäft
PostNL verbucht Gewinnrückgang

Auch in den Niederlanden werden immer weniger Briefe verschickt: Dienstleister PostNL hat im zweiten Quartal rund ein Drittel weniger Gewinn eingefahren.
  • 0

AmsterdamDie einstige Post-Sparte von TNT, PostNL, hat im zweiten Quartal einen Gewinnrückgang verbucht. Wie der niederländische Postkonzern am Montag mitteilte, sank der Betriebsgewinn (Ebit) um rund ein Drittel auf 89
Millionen Euro. Der Umsatz stieg allerdings um 3,2 Prozent auf 1,024 Milliarden Euro.

TNT hatte das Briefgeschäft im Mai von der Expresssparte abgespalten. PostNL hält noch knapp 30 Prozent an TNT Express. Der Anteil ist rund 1,1 Milliarden Euro wert. Nun teilte PostNL mit, die Beteiligung werde zu einem angemessenen Zeitpunkt verkauft.

Im abgelaufenen Quartal war das Briefaufkommen den Angaben nach rückläufig. Das Unternehmen sieht sich mit einem zunehmenden Preis-Wettbewerb durch kleinere Rivalen konfrontiert. Zudem wird in Zeiten von Email-Verkehr immer weniger klassisch mit der Post verschickt.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " TNT-Briefgeschäft: PostNL verbucht Gewinnrückgang"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%