Tourismus
Online-Reiseanbieter auf Expansionskurs

Onlineseiten wie Holidaycheck und Tripadvisor locken Reisende und gehen auf Expansionskurs. Trotz Krise verzeichnen Reisebewertungsportale hohe Wachstumsraten. Marktführer Holidaycheck drängt jetzt auch auf den polnischen Markt. Die wichtigsten Entwicklungen.
  • 2

PARIS/DÜSSELDORF. Die Reisebewertungsportale im Internet boomen. „Wir verzeichnen weiterhin zweistellige Wachstumsraten bei allen Parametern wie Umsatz, Gewinn oder Nutzerzahlen“, sagte Stephen Kaufer, Mitbegründer und Vorstandschef von Tripadvisor, dem Handelsblatt. Die weltgrößte Plattform für Hotel- und Reisebewertungen gehört zum börsennotierten Reiseverkäufer Expedia.

Auch der Marktführer in Deutschland, Holidaycheck, strotzt vor Selbstbewusstsein. „Wir werden 40 Prozent über dem Umsatz und den Nutzerzahlen des Vorjahres liegen. Im nächsten Jahr erwarten wir ein Wachstum von 30 Prozent“, sagte CEO Jörg Trouvain dem Handelsblatt. An Holidaycheck ist der Medienkonzern Burda zu 96 Prozent beteiligt.

Am stärksten noch spüren die Anbieter die Krise bei den Provisionseinnahmen. Nutzer können von der Tripadvisor-Seite via Links zu der Buchungsplattform von Werbekunden wie Hotels gelangen. Dafür kassiert Tripadvisor Provisionen, die vom Zimmerpreis abhängen. „Die Hotelpreise sind im Schnitt um 20 Prozent zurückgegangen, das lastet auf den Einnahmen“, sagt Kaufer. Auch an Holidaycheck geht die Flaute nicht spurlos vorbei. Die Umsätze pro gebuchter Reise sinken.

Auf Tripadvisor können Nutzer Hotels, Reisen und Restaurants bewerten und anderen Reisenden damit bei der Reiseplanung helfen. Nach Angaben von Tripadvisor klicken pro Monat mehr als 25 Millionen Besucher die Seiten des Reiseportals an; elf Millionen Nutzer haben sich registriert und haben 25 Millionen Kritiken verfasst. Mittlerweile nutzen auch Geschäftsreisende die Infos. Laut Kaufer sind rund 20 Prozent der Nutzer von Tripadvisor Geschäftsreisende.

Deutschland schwierigster Markt für US-Unternehmen

Das Geschäft ist hochrentabel: Laut dem Quartalsbericht der Mutter Expedia verzeichnete Tripadvisor im zweiten Quartal einen Umsatz von 90 Millionen Euro (plus 13 Prozent) und einen operativen Gewinn von 52 Millionen Dollar. Das entspricht einer Marge von 57 Prozent.

Laut Kaufer ist Deutschland für das US-Unternehmen der schwierigste Markt in Europa; denn hierzulande ist die Nummer eins Holidaycheck. „Holidaycheck ist stark bei den klassischen Reisedestinationen der Deutschen“, erkennt Kaufer an. „Wir aber bieten eine bessere Abdeckung mit Kritiken internationaler Ziele und haben mehr Anregungen, was die Leute am Reiseziel unternehmen können.“ Der deutsche Markt sei aber groß genug für zwei Reiseportale dieser Art, glaubt der Tripadvisor-Chef.

Seite 1:

Online-Reiseanbieter auf Expansionskurs

Seite 2:

Kommentare zu " Tourismus: Online-Reiseanbieter auf Expansionskurs"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Frau budde, ich würde mich schon fragen, was die Motivation hinter ihrem Post ist. Hört sich m.E. nach Verleumdung an da beide Anbieter "offene" Foren bieten. Oder arbeiten Sie für den anderen Anbieter?

  • Wenn schon der Vergleich gezogen wird, und Tripadvisor ja doch die stärkste Macht am Markt hat, sollte man jedoch mal auf die Qualität zu sprechen kommen. Welche Qualität kann Tripadvisor aufweisen, ohne sich selbst zu schaden. Denn immerhin sind viele der bewertungen dort von den Eigentümern der Hotels, Restaurants etc. wohl selbst verfasst. HolidayCheck hingegen bemüht sich um ein hohes Maß an Qualität. Das bringt dem kaufenden Kunden weit mehr!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%