Touristikkonzern bleibt im Dax
Tui sucht dringend freundliche Aktionäre

Der Touristikkonzern Tui will die Eigentümerfamilie der spanischen Hotelgruppe Riu als künftigen Aktionär gewinnen.

HB HANNOVER. Die Führung des langjährigen und wichtigsten Tui-Hotelpartners Riu habe Interesse bekundet und führe bereits Gespräche mit dem bisherigen Tui-Hauptaktionär WestLB, erfuhr Reuters am Dienstag aus den Kreisen. Riu wolle aber bislang nicht das gesamte Paket der WestLB von 31,3 Prozent Tui-Aktien übernehmen.

Die Tui-Führung um Vorstandschef Michael Frenzel beteiligt sich den Angaben zufolge seit einiger Zeit aktiv an der Suche nach Interessenten für die 31,3 Prozent der WestLB an dem Reisekonzern. Auslöser waren Spekulationen über eine feindliche Übernahme in Verbindung mit möglichen Abstieg von Tui aus dem Deutschen Aktienindex (Dax) wegen des schwachen Aktienkurses.

Der Verbleib im Dax galt am Dienstag, dem letzten Tag, den die Deutsche Börse AG am kommenden Freitag für ihre Bewertung heranzieht, als sicher. Der Kurs der weiterhin schwächsten Dax-Aktie war in den vergangenen Wochen in Folge von Übernahmespekulationen und einer überraschend guten Halbjahresbilanz des Konzerns deutlich gestiegen. Am Dienstag verlor Tui allerdings knapp ein Prozent auf 15,29 Euro.

Tui wollte sich zu Gesprächen mit Riu und Bemühungen um weitere Investoren nicht äußern. Wie aus Konzernkreisen verlautete, sucht der Vorstand eine Lösung, die den Erhalt des Tui-Konzerns sichert und dessen Strategie als großer europäischer Marktführer mit Angeboten auf allen Ebenen des Reisegeschäfts fortführt. Ein Engagement von Riu, der drittgrößten spanischen Hotelgruppe, bei Tui, würde insbesondere den Einstieg des spanischen Hotelkonkurrenten Barcelo verhindern, der auch bei der Tui-Führung auf Vorbehalte stoße. Barcelo hatte nach Angaben aus WestLB- und Tui-Kreisen entgegen offizieller Dementis bereits vor einigen Wochen Interesse an dem Aktienpaket des Reisekonzerns signalisiert.

Seite 1:

Tui sucht dringend freundliche Aktionäre

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%