Touristikkonzern Mehr Buchung für Sommer-Reisen – Thomas Cook profitiert

Die Lust der Urlauber ist zurück. Vor allem die Buchungen in der Türkei und Ägypten steigen wieder. Damit verbessert sich auch das Ergebnis von Thomas Cook.
Kommentieren
Der Touristikkonzern profitiert von den wieder gefragten Reiseländern Türkei, Griechenland und Ägypten. Quelle: dpa
Thomas Cook

Der Touristikkonzern profitiert von den wieder gefragten Reiseländern Türkei, Griechenland und Ägypten.

(Foto: dpa)

LondonDie Reiselust der Europäer treibt die Sommerbuchungen beim Touristikkonzern Thomas Cook nach oben. Bisher hätten die Kunden für 2018 drei Prozent mehr Sommer-Pauschalreisen gebucht als vor einem Jahr, teilte das Unternehmen mit Marken wie Neckermann Reisen und der Fluglinie Condor am Donnerstag in London mit.

Im Schnitt gäben die Urlauber dabei fünf Prozent mehr aus als 2017. Vor allem die seit den Terroranschlägen von 2016 gebeutelte Türkei sowie Griechenland und Ägypten seien wieder stark gefragt. Ähnliche Trends hatte vor wenigen Tagen auch der weltgrößte Reisekonzern Tui gemeldet.

Auch der kräftige Ausbau des Flugangebots nach der Pleite von Air Berlin lässt sich an den Thomas-Cook-Zahlen ablesen. Bei den Fluggesellschaften des Konzerns liegen die Sommerbuchungen derzeit 18 Prozent im Plus. Die Ticketpreise liegen insgesamt zwei Prozent höher als im Vorjahr, auf der Kurz- und Mittelstrecke stiegen sie sogar um acht Prozent.

In den Airline-Zahlen sind die von den Konzern-Veranstaltern vermittelten Tickets enthalten. Vor allem die deutsche Thomas-Cook-Tochter Condor hat nach der Übernahme von Air-Berlin-Teilen ihr Angebot deutlich ausgeweitet, um die Ende 2017 entstandene Lücke auf dem Ferienflugmarkt zu füllen.

Bis zu 60.000 Plätze fehlen – deswegen buchen Airlines immer öfter um

Bis zu 60.000 Plätze fehlen – deswegen buchen Airlines immer öfter um

Im Winterhalbjahr bis Ende März konnte Thomas Cook den saisontypischen Verlust eindämmen. Während der Umsatz mit 3,2 Milliarden britischen Pfund (3,7 Mrd Euro) fast acht Prozent höher ausfiel als ein Jahr zuvor, schrumpfte das Minus aus dem laufenden Geschäft (bereinigtes Ebit) um fast fünf Prozent auf 169 Millionen Pfund. Unter dem Strich ging der Verlust um sechs Prozent auf 255 Millionen Pfund zurück. Reiseveranstalter schreiben im Winter meist rote Zahlen. Ihre Gewinne fahren sie vor allem in der Hauptreisezeit im Sommer ein.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Touristikkonzern: Mehr Buchung für Sommer-Reisen – Thomas Cook profitiert"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%