Touristikkonzern soll wieder auf Kurs gebracht werden
Eigentümer übernehmen bei Thomas Cook das Ruder

Der Touristikkonzern Thomas Cook befindet sich Angesichts anhaltend hoher Verluste im gefährlichen Sinkflug. Die beiden Eigentümer - Lufthansa und Karstadt Quelle - haben deshalb nun selbst das Ruder in die Hand genommen.

HB FRANKFURT/ESSEN. Mit der überraschenden, sofortigen Trennung von Vorstandschef Stefan Pichler und Finanzvorstand Norbert Kickum zogen die beiden Gesellschafter die Konsequenzen aus der Krise. Mit einer neuen Führungsspitze sollen die Weichen für bessere Zeiten so schnell wie möglich gestellt werden, kündigten die Anteilseigner am Freitag an.

Aus Kreisen beider Konzerne und aus dem Umfeld von Thomas Cook verlautete, dass es seit längerem Kritik und Zweifel an der Führung der Gesellschaft mit Sitz in Oberursel bei Frankfurt gegeben habe. Thomas Cook mit der Marke Neckermann als wichtigstem Veranstalter litt unter der zweijährigen Reisekrise ähnlich stark wie Marktführer Tui stark. Anders als der Konkurrent aus Hannover, der trotz Einbußen 2003 einen Gewinn in der Touristik erwartet, rutscht Cook immer tiefer in die roten Zahlen. Dies verhagelt direkt auch die Bilanzen von Lufthansa und Karstadt-Quelle.

Karstadt-Chef Wolfgang Urban und später auch der neue Lufthansa-Chef Wolfgang Mayrhuber seien bereits seit längerem auf Distanz zu Pichler und seiner Strategie gegangen, hieß es in den Kreisen. In der Aufsichtsratssitzung am Donnerstagabend sei dann deutlich geworden, dass die wirtschaftlichen Probleme wohl größer seien als von Pichler lange Zeit eingeräumt. Cook hatte im September zusätzliche Verluste bekannt gegeben. Der operative Verlust nach neun Monaten war mit 231 Mill. € mehr als doppelt so hoch ausgefallen wie im Vorjahr, als sich Lufthansa und Karstadt einen Nettoverlust von 120 Mill. € teilten. Was nun dem Aufsichtsrat für das Geschäftsjahr 2002/2003, das am 31. Oktober endete, vorgelegt wurde, gehe noch darüber hinaus, hieß es. Hinzu kämen mögliche Wertberichtigungen unter anderem für die 13 zum Verkauf stehenden Flugzeuge von Cook.

Seite 1:

Eigentümer übernehmen bei Thomas Cook das Ruder

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%