Transaktion soll bis Ende 2005 über die Bühne gehen
In USA entsteht neuer Stromversorger-Riese

Durch die 13,2 Milliarden Dollar-Übernahme des Versorgers Public Service Enterprise Group (PSEG) wird der größte größte US-Atomstromkonzern Exelon auch zum größten Versorger des Landes werden.

HB NEW YORK. Dies teilten beide Unternehmen am Montag mit. Exelon rechnet durch die Übernahme mit einem sofortigen Gewinnzuwachs. Die Transaktion könnte beiden Firmen zufolge bis Ende 2005 über die Bühne gehen. Einige Analysten befürchten allerdings, dass bis dahin noch kartellrechtliche Hürden zu überwinden sind. Das neue Unternehmen soll unter dem Namen Exelon Electric & Gas firmieren und rund sieben Millionen Stromkunden sowie zwei Millionen Erdgaskunden in den Bundesstaaten Illinois, New Jersey und Pennsylvania versorgen.

PSEG, das selbst auch einige Atomkraftwerke betreibt, wird bei dem Geschäft mit 52,84 Dollar pro Aktie bewertet - ein Aufschlag von fast zwölf Prozent zum Schlusskurs vom Freitag. Am Montag legten die Papiere mehr als sechs Prozent auf 50,20 Dollar zu. Die Titel von Exelon verteuerten sich um 3,2 Prozent auf 43,21 Dollar.

Durch den Kauf wird sich die Kapazität Exelons bei der Stromerzeugung um rund 50 Prozent auf 52 000 Megawatt erhöhen. Ein Megawatt reicht für die Versorgung von rund 1000 Wohnungen aus. Die Unternehmen rechnen im Zusammenschluss mit Kosteneinsparungen von 400 Millionen Dollar vor Steuern im ersten Jahr. Sie erwarten, dass die Zahl der 28  000 Beschäftigten um fünf Prozent sinken wird. Die Zentrale des Unternehmens soll in Chicago sein, wo derzeit Exelon seinen Hauptsitz hat. Die Unternehmen gehen davon aus, dass die Kartellbehörden innerhalb von zwölf bis 15 Monaten grünes Licht geben werden. Die Aktionäre sollen während des zweiten Quartals 2005 um ihre Zustimmung gebeten werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%