Transport
Binnenschiffer funken „SOS“

Bundesregierung und EU sollen helfen: Den Binnenschiffern steht in der Wirtschaftskrise das Wasser bis zum Deck. Kähne legen still, Aufträge bleiben aus. Die Verhandlungen um Beihilfe laufen bereits. Welche Optionen jetzt diskutiert werden.

DUISBURG. Die Binnenschiffer funken "SOS". Der Branche steht in der Krise das Wasser bis zum Deck - jetzt ruft sie immer lauter nach staatlicher Hilfe. Gespräche mit der Bundesregierung über Liquiditätshilfen laufen. Gleichzeitig wollen sie den EU-Reservefonds der Branche anzapfen. "Wir führen mit dem Bund Gespräche über eine Aussetzung der Tilgung von KfW-Krediten," sagte Gunther Jaegers, Präsident des Binnenschiff-Verbandes BDB, dem Handelsblatt.

Gleichzeitig will Jaegers heute in Brüssel bei den europäischen Dachverbänden für ein Anzapfen des von der Branche mitfinanzierten Reservefonds werben. Der enthält 40 Mio. Euro, allein 20 Mio. Euro davon für die Tankschifffahrt.

Ein Blick auf den Rhein genügt derzeit, um das Ausmaß der Branchenkrise zu erfassen. Kähne liegen dort still, kaum ein Schiff pfurcht sich durch Deutschlands größten Strom. "Wir erleben gerade eine der schwersten Krisen der Nachkriegszeit," sagte Jaegers.

Die Beförderungsleistung auf Flüssen und Kanälen ist im ersten Quartal 2009 um knapp 25 Prozent auf zwölf Mrd. Tonnenkilometer gesunken. Die transportierte Menge ging um mehr als 19 Prozent zurück. Die größten Einbußen gab es bei den Trockentransporten, zum Beispiel bei Erzen und Metallen. Die Tankschifffahrt anfangs mit einem blauen Auge davon gekommen, steckt ebenfalls in der Krise. Der Containerverkehr brach im ersten Quartal sogar um mehr als 25 Prozent auf 415 000 Container ein. Eine Wende sei nicht in Sicht, sagte Jaegers. Im April habe sich der Abschwung fortgesetzt.

Laut neuester Prognose des Bundesverkehrsministers wird in der Binnenschifffahrt im Gesamtjahr ein Minus beim Transportaufkommen von 20 Prozent und bei der Transportleistung von 18 Prozent erwartet. Mit 196 Mio. Tonnen bzw. 52 Mrd. Tonnenkilometern würden die geringsten Werte seit der Vereinigung Deutschlands erreicht. 2010 erwartet der Verband bestenfalls eine Stabilisierung.

Seite 1:

Binnenschiffer funken „SOS“

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%