Treffen von Schröder und Erdogan
Onur Air wird Staatschefsache

Das Flugverbot gegen die türkische Onur Air ist endgültig Thema auf höchster politischer Ebene. Bundeskanzler Gerhard Schröder und der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan haben sich getroffen, um die Lage zu entspannen.

HB BERLIN/WARSCHAU. Die Behörden beider Länder sollten in Zusammenarbeit mit der Fluggesellschaft sicherstellen, dass die technischen Mängel umgehend beseitigt würden, erklärten die beiden Politiker am Dienstag nach Angaben ihrer Sprecher. Schröder und Erdogan hätten sich am Rande des Europaratstreffen in Warschau getroffen.

Es müsse alles getan werden, damit der Tourismus in die Türkei keinen Schaden nehme, hieß es nach dem Gespräch am Dienstag. Die Unterredung zwischen Schröder und Erdogan dauerte etwa 20 Minuten und fand auf türkische Initiative statt.

Das Luftfahrtbundesamt in Braunschweig hat für den frühen Dienstagmittag die Vertreter von Onur Air zu einem Treffen geladen. Dabei kommen jene Sicherheitsmängel zur Sprache, die zum Entzug der Einflugerlaubnis nach Deutschland geführt hatten. Es handele sich um ein Gespräch, nicht um Verhandlungen. „Über Sicherheit kann man nicht verhandeln“, sagte ein Sprecher des Verkehrsministeriums.

Nachdem sich Deutschland dem niederländischen Flugverbot vom 12. Mai angeschlossen hatte, revanchierte sich die türkische Seite mit einer Einflugverweigerung für die deutschen Ersatzmaschinen. Tausende Türkei-Urlauber saßen am 13. Mai fest. Nach Intervention des Auswärtigen Amtes hatte die türkische Regierung das Verbot aufgehoben.

In den Niederlanden, die als erstes europäisches Land der Onur Air Flugverbot erteilte, wird der Ton unterdessen rauher. Die Fluggesellschaft hat angekündigt, gerichtlich gegen den Entscheid der zuständigen Behörde vorgehen zu wollen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%