Trend zum kurzfristigen Buchen hat sich fortgesetzt
Last-Minute-Spezialist L'Tur will Marktführerschaft ausbauen

Der Last-Minute-Spezialist L'Tur will seine Marktführerschaft weiter ausbauen. „Wir wollen auffallen, indem wir eine emotionale menschliche Note haben“, sagte L'Tur-Vorstandschef Karlheinz Kögel am Donnerstag in Baden-Baden.

HB BADEN-BADEN. So wählt die emotionale Suchmaschine „Mops“ für den Kunden - je nach Stimmung - das Romantikhotel oder den Aktiv-Urlaub aus. „Wir sind auf dem Weg zu einem echten One-To-One-Marketing“, sagte Kögel, einem individuell auf jeden Kunden zugeschnittenen Konzept.

Der Reisetrend gehe zur günstigen, aber hochwertigen Pauschalreise. 60 Prozent aller Kunden buchten ein Vier- oder Fünf- Sterne-Hotel. Gefragt waren in der vergangenen Saison auch Alles- Inklusive-Angebote und Städtereisen. Mallorca, Dubai und Andalusien liefen gut, „Flops“ waren die Kanaren und Nur-Flug-Angebote. „Nur Flug ist zur schwierigen Ware geworden, die dem gnadenlosen Preiskampf ausgesetzt ist“, sagte Kögel.

L'Tur, steuert in diesem Jahr auf einen neuen Umsatzrekord zu. Trotz der Bemühungen aller großen Touristikkonzerne, die erst kurz vor Reiseantritt buchbaren Schnäppchenangebote zu verknappen, habe sich der Last-Minute-Trend fortgesetzt, sagte Kögel.

Seite 1:

Last-Minute-Spezialist L'Tur will Marktführerschaft ausbauen

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%