Trotz Ferien
Passagierzahlen bei Air Berlin sinken weiter

Trotz Ferien sind die Passagierzahlen bei Air Berlin, Deutschlands zweitgrößter Fluggesellschaft, rückläufig. Die Auslastung verschlechterte sich im zurückliegenden Monat – obwohl das Sitzplatzangebot reduziert wurde.
  • 8

FrankfurtAir Berlin hat auch im Ferienmonat August die Talfahrt nicht aufhalten können. Die Zahl der Passagiere sank stärker als die Kapazität, wie Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft am Donnerstag mitteilte. Im August beförderte Air Berlin 3,57 Millionen Passagiere und damit fünf Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Gleichzeitig reduzierte der Lufthansa -Konkurrent sein Sitzplatzangebot um 4,2 Prozent. Die Auslastung verschlechterte sich um 0,7 Prozentpunkte auf 84,46 Prozent.

Air Berlin-Chef Hartmut Mehdorn hat der Airline nach dem teuren Expansionskurs seines Vorgängers ein Sparprogramm verordnet. Unter anderem hat die Fluggesellschaft das Sitzplatzangebot reduziert, indem unrentable Strecken aus dem Flugplan genommen wurden.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Trotz Ferien: Passagierzahlen bei Air Berlin sinken weiter"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Air Berlin ist nicht mal mehr ein Schatten seiner selbst. Unsere Omi mit 83 wurde behandelt wie ein Stück Luft, trotz Rollator.Fragen wie "können Sie die Treppe hoch mit dem Rollator" spricht für sich selbst. 0 Service, aber 15 Euro extra für die Handtasche! Wir alle fliegen mit sowas nie wieder.

  • AirBerlin ist die worst airline ever. Wollte neulich ab Palma nach Deutschland standby fliegen, und die haben mich stehen gelassen, obwohl noch Platz war.
    Echt eine Unverschämtheit und das vermutlich aus Neid.

    So´ne Firma darf man echt nicht unterstützen.

  • Etihad ist nur eingestiegen bei Air Berlin, um die Europäischen verkehr ab Düsseldorf und Berlin nach Abu Dhabi um weiter nach Asien zu befördern. Deshalb hat Ar Berlin ihre direkt verbindung aufgeben müssen. Auch die Strecke nach der Malediven ist nur noch über Abu Dhabi erreichbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%