Trotz Konkurrenz
Rossmann wächst zweistellig

Rossmann wächst weiter: Auch 2013 steigt der Umsatz voraussichtlich kräftig auf 6,6 Milliarden Euro. Den Rekordgewinn von 2012 wird die Drogeriemarktkette aber nicht toppen – das liegt auch am schärferen Wettbewerb.
  • 0

Hannover/BurgwedelDer Drogeriekettenriese Rossmann ist auch im laufenden Jahr zweistellig gewachsen, musste angesichts des verschärften Wettbewerbs beim Ergebnis aber Federn lassen. Der Rekordgewinn von 220 Millionen Euro vor Steuern aus 2012 „wird in diesem Jahr nur schwer zu toppen sein - obwohl der Umsatz kräftig steigt“, sagte der Firmengründer Dirk Roßmann der „Hannoverschen Allgemeinen Zeitung“ (Donnerstag).

Statt wie anfangs erhofft 2013 rund 6,7 Milliarden Euro umzusetzen, dürfte es auf 6,6 Milliarden Euro herauslaufen. Das wären immer noch 12,5 Prozent Plus. Rossmann betonte, dass nach der Schlecker-Pleite neben dem Wettbewerber dm auch Supermärkte und Discounter verstärkt für Konkurrenz sorgten.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Trotz Konkurrenz: Rossmann wächst zweistellig"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%