Tui hält an Hapag-Lloyd-IPO fest
Oetker an Tui-Tochter interessiert

Europas größter Touristikkonzern Tui hält an dem geplanten Börsengang der Tochter Hapag-Lloyd fest. "Wir führen keine Gespräche mit Oetker", sagte ein Tui-Sprecher, nachdem der Nahrungsmittel- und Reedereikonzern Interesse an Hapag-Lloyd signalisiert hatte. Oetker bekräftigte unterdessen, genügend Mittel für eine vollständige Übernahme zu haben.

HB HANNOVER. „Wir halten an dem Börsengang fest“, sagte ein Tui-Sprecher am Montag. Wenn Angebote vorlägen, würden diese allerdings geprüft. Ein Sprecher von Hapag-Lloyd sagte: „An Spekulationen beteiligen wir uns nicht.“ Oekter-Konzernchef August Oetker hatte am Wochenende in einem Interview Interesse an Hapag-Lloyd gezeigt. „Die Hapag und wir wären das Traumgespann“, hatte er gesagt. Die Schifffahrtstocher von Oetker und die Hapag-Lloyd würden sich ideal ergänzen.

Ein Oetker-Sprecher fügte am Montag mit Blick auf die womöglich milliardenschwere Übernahme hinzu: „Die Familie Oetker könnte das stemmen.“ Oetker sei an der gesamten Hapag-Lloyd interessiert, nicht nur an dem 30-prozentigen Teil, der an der Börse platziert werden soll. Das Reedereigeschäft von Oetker und die Hapag-Lloyd „passen wie gemalt zusammen“, sagte der Sprecher. „Es gibt sehr viele Gemeinsamkeiten.“ Bereits 1997 hatte es Fusionsgespräche zwischen beiden Reedereien gegeben, die aber ergebnislos endeten. Derzeit gebe es noch keine neuen Kontakte, fügte der Sprecher des Bielefelder Konzerns hinzu. Im Falle einer Übernahme werde es aber wohl kaum mehr einen Börsengang von Hapag-Lloyd geben, ließ er durchblicken. „Herr Oetker ist kein AG-Typ.“

Aktienhändler schätzen, dass Hapag-Lloyd auf eine Marktkapitalisierung von rund 1,5 Mrd. € kommt. Mit einem Streubesitz von rund 30 % gilt das Unternehmen damit bereits als mittelschwerer MDax-Wert.

Tui will rund ein Drittel der Anteile von Hapag-Lloyd in der zweiten Jahreshälfte an die Börse bringen. Aus dem Börsengang und Verkäufen von Logistikbeteiligungen will Tui etwa eine Milliarde zusätzlich einnehmen und damit den Schuldenstand senken.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%