Tui will Reederei-Tochter verkaufen
Hamburger Investoren haben Angebot für Hapag-Lloyd abgegeben

Eine Gruppe von Hamburger Kaufleuten und Investoren hat ihr Angebot für den Kauf der Container-Reederei Hapag-Lloyd abgegeben.

dpa HAMBURG. Das von dem früheren Hamburger Finanzsenator Wolfgang Peiner und dem Privatbanker Christian Olearius koordinierte Bieterkonsortium habe der TUI AG als Verkäuferin nach einigen Wochen intensiver Arbeit ein wettbewerbsfähiges Angebot vorgelegt, teilte die Privatbank M.M.Warburg am Montag mit. An diesem Tag sollte die Bieterfrist ablaufen.

„Unser Konsortium sichert die Eigenständigkeit von Hapag-Lloyd langfristig ab“, sagte Peiner. Die „Hamburger Lösung“ vereine institutionelle und private Investoren. Sie verfolgten mit einem Erwerb der Hapag-Lloyd AG klar definierte finanzielle und strategische Ziele: Hapag-Lloyd solle als eigenständige Reederei mit Sitz in Hamburg erhalten werden und den wirtschaftlichen Erfolg fortsetzen und ausbauen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%