Turkish Airlines tritt Flugbündnis bei
Star Alliance baut Vorsprung am Himmel aus

Der weltgrößte Luftfahrtverbund Star Alliance vergrößert den Abstand zu den Konkurrenten. Nach Informationen aus Branchenkreisen wird die Allianz um die Lufthansa auf ihrem Spitzentreffen am Samstag in Istanbul die Aufnahme der türkischen Fluggesellschaft Turkish Airlines in das Bündnis beschließen.

DÜSSELDORF. Der Kreis der Partnergesellschaften erhöht sich damit auf 19 Mitglieder. Das Luftfahrtbündnis wirbt verstärkt um Partner in Schwellenländern, um sich so lukrative Zukunftsmärkte zu erschließen. Im Mai 2007 soll der Beitritt der beiden chinesischen Gesellschaften Air China und Shanghai Airlines folgen – und auch die Aufnahme einer indischen Fluggesellschaft rückt näher.

Die Star Alliance konkurriert mit den Bündnissen Skyteam um Air-France-KLM, Delta Air Lines und Korean Air sowie OneWorld um British Airways, American Airlines und Cathay Pacific. Die drei Allianzen unter europäischer Führung bestimmen zunehmend den globalen Luftverkehrsmarkt.

Die Star Alliance wurde 1997 von Lufthansa und United Airlines gegründet und ist das mit Abstand größte Bündnis mit jährlich rund 425 Mill. Passagieren. Turkish Airlines gehörte zunächst zum 1998 von der Swissair gegründeten Bündnis „Qualiflyer“, das nach dem Bankrott der Schweizer Airline aber auseinander fiel. Die nationale Fluggesellschaft der Türkei, die nach einem zweiten Börsengang noch zu 49 Prozent im Besitz der staatlichen Privatisierungsbehörde ÖIB ist, baut derzeit ihre Flotte massiv aus. Die türkische Airline verfolgt das Ziel, die Heimatbasis Istanbul zu einem Luftdrehkreuz zwischen Westeuropa und Asien auszubauen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%