Turnaround beim Fernverkehr
Deutsche Bahn umwirbt Erste-Klasse-Kunden im ICE

Die Deutsche Bahn umwirbt verstärkt ihre Erste-Klasse-Kundschaft. Vom Fahrplanwechsel am 9. Dezember an werden nach Informationen des Handelsblatts die Vollzahler im ICE und in den großen Bahnhöfen als Premium-Kunden besonders umsorgt und mit kleinen Aufmerksamkeiten verwöhnt.

DÜSSELDORF. In den Zügen sollen 200 zusätzliche Service-Kräfte die Passagiere kostenlos mit Snacks, Getränken und Zeitungen versorgen, sagte der Chef der Bahn-Tochter DB Fernverkehr AG, Nikolaus Breuel, der Zeitung. In Großstadt-Bahnhöfen sollen Lounges für Erste-Klasse-Fahrkartenbesitzer eingerichtet werden, in denen es ebenfalls ein kleines kostenloses Speisenangebot sowie einen gebührenfreien Internet-Zugang gebe. Entsprechend ausgestattet seien schon die Hauptbahnhöfe von Berlin, Hamburg und München. Weitere Erste-Klasse-Lounges seien zunächst in Frankfurt und Köln geplant.

Die Fernverkehrssparte, die den ICE- und Intercity-Verkehr sowie Nacht- und Autozüge betreibt, habe nach dem Debakel des 2002 gescheiterten neuen Preissystems wieder Tritt gefasst. „Von 2003 bis 2006 haben wir das Ergebnis um eine halbe Milliarde Euro verbessert, bei einem Umsatz zwischen 2,5 und drei Milliarden“, sagte Breuel.

Von tiefroten 440 Millionen Euro 2003 habe der Fernverkehr 2006 den Turnaround mit einem positiven Ergebnis von 80 Millionen Euro geschafft. Das sei dann bereits im ersten Halbjahr 2007 knapp übertroffen worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%