Twitter-Reaktion auf Insolvenz „Bekäme Air Berlin für jeden verlorenen Koffer einen Euro...“

Kaum hat Air Berlin die Insolvenz angekündigt, ist das Thema schon Nummer 1 bei Twitter. Auch die Bundespolitik meldet sich zu Wort. Und war da nicht auch mal was mit Bushido und Frank Elstner?
Kommentieren

„Wir haben genügend Arbeitsplätze für Air Berlin-Mitarbeiter" – So geht es weiter

„Wir haben genügend Arbeitsplätze für Air Berlin-Mitarbeiter" – So geht es weiter

Air Berlin hat Insolvenz angekündigt. Auf Twitter nahmen das viele zum Anlass, noch einmal auf den öfters suboptimalen Service der Fluglinie hinzuweisen.

Auch der Übergangskredit von 150 Millionen Euro wurde zum Thema gemacht.

Dazu meldete sich ebenfalls Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD).

Und die Satire-Seite Extra3 malte sich aus, wie der Rapper Bushido wohl auf die Nachricht reagiert haben mochte.

Schließlich hatte er sich erst vor Kurzem öffentlich über Air Berlin aufgeregt.

Nie wieder Airberlin!

Ein Beitrag geteilt von Bushido (@bush1do) am

Er war dabei nicht der einzige Promi.

Aber wahrscheinlich der letzte.

  • sdm
Startseite

Mehr zu: Twitter-Reaktion auf Insolvenz - „Bekäme Air Berlin für jeden verlorenen Koffer einen Euro...“

0 Kommentare zu "Twitter-Reaktion auf Insolvenz: „Bekäme Air Berlin für jeden verlorenen Koffer einen Euro...“"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%