Uber-Westeuropa-Chef
„Wir glauben, dass Uber rechtskonform ist“

Uber darf seine Fahrdienst-App nicht mehr in Deutschland anbieten, hat das Landgericht Frankfurt entschieden. Im Interview erklärt Westeuropa-Chef Pierre-Dimitri Gore-Coty, was das Unternehmen jetzt machen will.
  • 1

Haben Sie gegen das Verbot des Frankfurter Landgerichts bereits Widerspruch eingelegt?

Wir sind gerade dabei, das zu tun.

Die Entscheidung ist bereits am Montag gefallen, warum haben Sie nicht schon längst Widerspruch einlegt?

Uns wurde das Urteil erst gegen Ende der Woche zugestellt.

Wie haben sich jedoch nie an das Verbot gehalten und bieten den Dienst weiter an. Wieviel Strafe musste Uber bereits zahlen?

Wir mussten bisher noch keine Strafe zahlen.

Auch nicht in Berlin oder Hamburg, wo Gerichte ebenfalls Verbote ausgesprochen haben, die inzwischen ausgesetzt wurden?

Nein.

Drei Gerichte haben inzwischen gesagt, dass Uber gegen deutsche Gesetze verstößt. Wollen Sie nicht langsam Ihre Strategie ändern?

Ich glaube, dass dieses Thema sehr komplex ist. Wir sollten die finale Entscheidung der Gerichte abwarten.

Aber das Frankfurter Landgericht sagt in seinem Beschluss klar, dass die Aktivitäten von Uber gegen deutsches Recht verstoßen. Was brauchen Sie noch?

Das ist nur eine erste Entscheidung, das finale Urteil steht noch aus. Wir glauben, dass die Aktivitäten von Uber rechtskonform sind. Und das Gericht wird am Ende auch so urteilen.

Jedes Gerichtsurteil – auch wenn es negativ für Uber ausfällt – sorgt für viel Aufmerksamkeit für Uber. Profitieren Sie davon?

Ja, wir sehen einen massiven Anstieg von Nutzern, die sich nach solchen Entscheidungen bei Uber anmelden.

Herr Gore-Coty, vielen Dank für das Gespräch.

Dana Heide ist Korrespondentin in Berlin.
Dana Heide
Handelsblatt / Korrespondentin

Kommentare zu " Uber-Westeuropa-Chef: „Wir glauben, dass Uber rechtskonform ist“"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Uber nicht rechtskonform? Was ist mit den Fahrradfahrern in ganz Deutschland? Wie sieht hier der Zustand der Räder aus, der mit Wissen und Billigung der Polizei so ist? Wo bleibt hier die Versicherung?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%