Übernahme: Deutsche Seereederei will für Scandlines bieten

Übernahme
Deutsche Seereederei will für Scandlines bieten

Die Deutsche Seereederei (DSR) in Rostock will möglicherweise ein Angebot zur Übernahme von Europas größter Fährreederei Scandlines abgeben. Als weitere Interessenten für die Fährschiffsfahrtslinie sind diverse Finanzinvestoren im Gespräch.

HAMBURG. „Wenn die Prüfung der Angebotsunterlagen ergibt, dass eine Übernahme für uns Sinn macht, werden wir unter den Bietern sein“, sagte eine Sprecherin der DSR dem Handelsblatt. Die Deutsche Bahn und das dänische Transportministerium beabsichtigen, sich von Scandlines zu trennen. Sie bereiten derzeit die Angebotsunterlagen vor, um einen Investor für die Fährreederei zu suchen.

Die Deutsche Bahn und das dänische Transportministerium sind zu gleichen Teilen an Scandlines beteiligt. Scandlines beschäftigt mehr als 2600 Mitarbeiter, davon 1200 in Deutschland. Ein Sprecher der Bahn wollte sich zu dem Verkaufsprozess nicht äußern Das dänische Transportministerium war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%