Übernahme geplant
Adecco greift nach Michael Page

Der weltgrößte Zeitarbeitskonzern Adecco will den britischen Konkurrenten Michael Page übernehmen. Der Schritt würde aus Sicht eines Analysten für die Schweizer Sinn machen. Der britische Rivale wird an der Börse mit rund 1,4 Milliarden Euro bewertet.

HB ZÜRICH. Adecco habe eine vorläufige Offerte vorgelegt, teilte Page am Dienstag in London mit, ohne Details zu nennen. Man sehe die eigene Zukunft aber als unabhängige Gruppe und bewerte die Adecco-Offerte daher als unerwünscht. Die Nachricht löste Übernahmephantasien auch für andere Firmen der Branche aus.

Michael-Page-Aktien zogen am Dienstag um 33 Prozent auf 350 Pence an, womit der Börsenwert des umworbenen Unternehmens auf 1,1 Mrd. Pfund stieg. Ein Branchenexperte schätzte, Adecco könne zwischen 350 und 400 Pence pro Page-Aktie bieten. Ein anderer sprach von einer langfristig fairen Bewertung ab 445 Pence. Adecco-Papiere legten 4,2 Prozent zu. Auch die Aktienkurse anderer Zeitarbeitsfirmen stiegen. So kletterten die Papiere der britischen Hays um acht Prozent und die der niederländischen Randstad sowie von USG People um je fünf Prozent.

Michael Page betreibt rund 150 Niederlassungen in 25 Ländern. Experten werteten das Übernahmevorhaben für die Schweizer positiv. Der Schritt würde für Adecco Sinn machen, da Page in Bereichen stark sei, die Adecco ausbauen wolle, sagte der Helvea-Analyst Chris Burger. Allerdings könne sich Page als zu großer Brocken erweisen, mit dem Integrationsprobleme möglich seien.

Adecco habe das weitere Vorgehen von einer Buchprüfung abhängig gemacht, erklärte Michael Page. Es sei nicht sicher, ob es zu einem endgültigen Übernahmeangebot komme und mit welchen Bedingungen dies gegebenenfalls verbunden sein werde.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%