Übernahme im Handel
Migros schluckt Supermarktkette Tegut

Wochenlang war über den Deal spekuliert worden, jetzt ist er perfekt: Der Schweizer Migros-Konzern kauft die deutsche Lebensmittelkette Tegut. Er will mit der neuen Marke weiter wachsen.
  • 6

ZürichDie Schweizer Handelsriese Migros wagt sich auf den umkämpften deutschen Lebensmittelmarkt und übernimmt die Filialen der Kette Tegut. Der Kauf beschränke sich auf das Handelsgeschäft, erklärten die Partner am Donnerstag in Zürich. Das Industrie- und Landwirtschaftsgeschäft von Tegut bleibe in den Händen der Gründerfamilie Gutberlet. Den Kaufpreis gaben die Partner nicht bekannt.

Die „Lebensmittel Zeitung“ (LZ) hatte kürzlich berichtet, die Geschäftslage von Tegut gelte als angespannt, er suche schon seit längerem nach einem Investor. Allerdings hatte Tegut-Vorstandschef Thomas Gutberlet noch vor drei Wochen alle Berichte über einen anstehenden Verkauf dementiert. Die Kette betreibt in Hessen, Thüringen und Bayern rund 300 Filialen und hat 6.300 Mitarbeiter. Der Umsatz belief sich im vergangenen Jahr auf 1,16 Milliarden Euro.

Der Firmenname Tegut soll in Deutschland erhalten bleiben. Das Sortiment der Tegut-Märkte könnte nach Ansicht von Branchenexperten aber erweitert sowie an das der Migros angepasst werden. Mit dem Kauf sind Wachstumspläne in Deutschland verbunden. „Wir machen zuerst Tegut fit für die Expansion“, sagte Migros-Geschäftsführer Jörg Blunschi. Es sei möglich, aus dem Tegut-Stammgebiet herauszuwachsen. Der Schweizer Konzern selbst betreibt in einigen Orten in Baden-Württemberg Märkte.

Die Lebensmittelkette Unternehmen war 1947 von Theo Gutberlet unter dem Namen Thegu gegründet worden, den er aus seinem Vor- und Nachnamen ableitete. 1955 erfolgte die Änderung in Tegut. Der heutige Tegut-Chef Wolfgang Gutberlet erklärte, er fühle sich bei der Führung des hessischen Traditionsunternehmens den Grundsätzen von Migros-Gründer Gottlieb Duttweiler verpflichtet. Die Unternehmensphilosophie beider Handelsunternehmen sei sehr ähnlich.

Der Schweizer Einzelhandel-Marktführer Migros setzt mit der Übernahme von Tegut nach den Worten seines Präsidenten Edi Class eine Strategie des Wachstums im Ausland fort. „Expansion in der Schweiz ist für die Migros nur noch bedingt möglich“, sagte er in Zürich. Zugleich wachse der Lebensmittelhandel in Deutschland stärker als in der Schweiz. Der Konzern, der Märkte in der gesamten Schweiz sowie im grenznahen Ausland unterhält, ist ein Zusammenschluss verschiedener Unternehmensformen – Genossenschaften, Aktiengesellschaften und Stiftungen. Diese „Migros-Gemeinschaft“ wird als Gesamtheit durch den Migros-Genossenschafts-Bund (MGB) mit Sitz in Zürich vertreten.

Migros drängt auf einen umkämpften Markt, die Discounter Aldi, Lidl, Netto und Penny haben im Vergleich zu anderen Ländern einen hohen Marktanteil. Die amerikanische Handelskette Walmart musste ihren Ausflug auf den hiesigen Markt teuer bezahlen und gab 2006 nach nur acht Jahren auf.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Agentur
dapd 
DAPD Deutscher Auslands-Depeschendienst GmbH / Nachrichtenagentur
Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Übernahme im Handel: Migros schluckt Supermarktkette Tegut"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Was nützt Bio, wenn man bei tegut offensichtlich nur auf eigenes Risiko parken kann und auf einem Lackschaden am Auto, der durch eine offensichtlich mangelnde Sicherung und Überprüfung der Einkaufwagen verursacht wurde?
    Schaden-Nr. HS 39.12.0759598-99632 - VS-Nr. 39.490.597029
    Auf dem Parkplatz des tegut-Marktes in Baunatal-Altenritte hatten sich mehrere Einkaufswagen gelöst und sind an mein Auto gerollt.

    Dies wurde von einer tegut-Mitarbeiterin schriftlich bestätigt.
    Jetzt weigert sich tegut, den Lackschaden an meinem Auto zu bezahlen.
    Während die Mitarbeiterin bestägt hatte, dass die Wagen "kaum kontrolliert werden" behauptet tegut jetzt, dass der Parkplatz angeblich "3 x täglich kontrolliert" werde.
    Mit dieser vorsätzlichen Lüge versucht tegut jetzt sich aus der Haftung zu stehlen und diesen Grundsatz "Wenn ein Auto mit einem Einkaufswagen zusammenstößt, dann haftet der Ladenbesitzer, zu dem der Einkaufswagen gehört. Das gilt auch dann, wenn der Einkaufswagen vom Wind angetrieben ein Auto beschädigt. Der Ladenbesitzer muss dafür sorgen, dass Einkaufswagen ordnungsgemäß gesichert abgestellt werden." auszuhebeln.
    Seitens tegut gab es bis heute nicht einmal eine Entschuldigung.
    Sollte der Schaden von tegut nicht bezahlt werden, wer ich, meine Verwandten und zahlreichen Bekannten nie mehr in diesem kundenunfreundlichen Laden einkaufen.
    ***
    Die Unterlagen gehen noch diese Woche zu einem befreundeten Rechtsanwalt, da sich tegut weiterhin weigert, für den verursachten Schaden aufzukommen.
    tegut ist der Meinung, dass sie durch die Sichtkontrolle des Parkplatzes (Zitat "eine 3x täglich Sichtkontrolle des Kundenparkplatzes erfolgt. Wohl gemerkt des Parkplatzes. ") nicht für den Schaden haften müssen (Zitat "haben wir nach gültiger Rechtsprechung unserer Verpflichtung zur Verkehrssicherung Genüge getan. ").
    Erst nach der Beschwerde im Internet tut es ihnen leid (Zitat " Trotz alledem bedauern wir, dass sich dieser Vorfall ereignete, bleiben aber nach wie vor bei unserer A

  • Hoffentlich nehmen sie dann ENDLICH die Wiesenhof-Produkte aus dem Sortiment. Unglaublich, sich zu "gute Lebensmittel" zu bekennen und dann die gequälten und gefolterten Hühner aus dem Wiesenhof-Massentierhaltung anzubieten. Man kann nicht die Berichte aus diesem Betrieb anschauen und nicht in Tränen ausbrechen. Erst recht nicht, diese Marke weiter zu kaufen. Einfach unglaublich, dass tegut… im Gegensatz zu vielen anderen da nicht reagiert hat!

  • Schade für tegut! Bleibt zu befürchten, daß das interessante Sortiment im Sinne der Expansionwünsche verwässert wird und zumindest teilweise die Verbundenheit zur tegut-Region darunter leidet, wenngleich sich die Thesen des Schweizer Firmengründers sehr interessant lesen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%