Übernahme
PAI Partners kauft Logistik von TNT

Der niederländische Postkonzern TNT, Amsterdam, verkauft Kreisen zufolge seine Logistiksparte an den französischen Finanzinvestor PAI Partners. Die Verträge seien unterschriftsreif, berichtet die Nachrichtenagentur Dow Jones Newswires unter Berufung auf mit dem Verkauf vertraute Personen. Es müssten nur noch Details geklärt werden.

agr DÜSSELDORF. TNT wollte dazu laut Dow Jones keine Stellung nehmen.TNT will sich auf die Bereiche Brief-, Paket- und Expressversand konzentrieren. „Hier erreichen wir die höheren Margen und das höhere Wachstum“, hatte TNT-Chef Peter Bakker den seit Ende 2005 geplanten Verkauf begründet. In der Branche wird die defizitäre Logistiksparte von TNT aber als viel zu kleiner Gemischtwarenladen beurteilt, um Synergien im Konzern zu erzeugen. Große Post- und Paketkonzerne wie die Deutsche Post oder UPS bauen ihr Kontraktlogistikgeschäft, die umfassende Betreuung von Großkunden, derzeit weltweit aus. Während die Post abgewunken hatte, galt UPS als Interessent für die TNT-Logistiksparte. Daneben wurden zahlreiche Finanzinvestoren gehandelt.

Der Preis für die Logistiksparte von TNT soll am oberen Ende der Spanne von 1,3 Mrd. Euro bis 1,5 Mrd. Euro liegen. TNT will den größten Teil des Erlöses für Aktienrückkäufe einsetzen. Mit der Logistik erzielte TNT 2005 einen Umsatz von 3,4 Mrd. Euro, rund ein Viertel des Konzernumsatzes. Ohne die Logistik erreichte TNT im zweiten Quartal bei einem Umsatz von 2,6 Mrd. Euro (plus sechs Prozent) ein operatives Ergebnis (Ebit) von 342 Mio. Euro (plus elf Prozent). Bakker erhöhte die Prognose für das Gesamtjahr. Die Umsatzrendite soll 2006 von 18 auf 18,5 Prozent steigen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%