Übernahme von Vivantes vorerst vom Tisch
Rhön Klinikum bestätigt Umsatzprognose

Der Krankenhausbetreiber Rhön Klinikum bestätigt seine Prognosen für das Gesamtjahr. Außerdem sind Überlegungen, die defizitäre Berliner Krankenhausgesellschaft Vivantes zu übernehmen, vorerst vom Tisch.

HB FRANKFURT. Für 2004 werde ein Umsatz ohne Akquisitionen von einer Milliarde Euro erwartet, bekräftige Wiehl am Mittwoch auf einer Kapitalmarktkonferenz in Frankfurt. „Wir haben schon ein bisschen was akquiriert, also 1,1 Milliarden Euro könnten es werden. Ich hoffe, dass wir noch ein bisschen was kaufen“, fügte er hinzu. Der Konzerngewinn solle bei 76 Millionen Euro liegen.

In den nächsten Jahren plane Rhön Klinikum ein Umsatzwachstum durch Akquisitionen von zehn bis 20 Prozent pro Jahr. Durch die teilweise dramatische Verschlechterung der Situation bei den privatisierungswilligen Kliniken ergebe sich aber ein niedrigeres Ertragspotenzial. „Kurzfristig kann es auch mal sein, dass das Ergebnis nicht wächst“, sagte Wiehl. Langfristig sieht sich Rhön Klinikum aber als Gewinner des Privatisierungsprozesses von Krankenhäusern.

Wiehl sagte ferner, die Akquisition von Vivantes sei zunächst vom Tisch, da die Krankenhausgruppe ihre Schulden gegenüber dem Land Berlin von 230 Millionen Euro auf Eigenkapital umgehebelt habe, Gehälter eingefroren und eine Beschäftigungssicherung bis 2010 abgegeben habe. „Ich bin ganz sicher, dass Berlin Vivantes irgendwann verkauft, die wollen die Braut nur schön machen.“ Rhön Klinikum hatte im Mai Interesse an einer Übernahme von Vivantes, die zu 100 Prozent dem Land Berlin gehört, signalisiert.

Das im Nebenwerteindex MDax gelistete Unternehmen Rhön Klinikum hatte 2003 einen Umsatz von etwa 956 Millionen Euro erzielt und unter dem Strich 73 Millionen Euro verdient.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%