Übernahmen lasten auf Bilanz
TNT enttäuscht Analysten

Der niederländische Postdienstleister TNT hat sein Nettoergebnis im dritten Quartal mehr als verdoppelt und seine Prognose für 2007 bekräftigt. Beim operativen Gewinn trat der Konkurrent der Deutschen Post aber wegen der Kosten für die Integration von Zukäufen auf der Stelle.

HB AMSTERDAM. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) sei im dritten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um nur eine Million Euro auf 258 Mill. Euro gestiegen, teilte TNT am Montag in Amsterdam mit. TNT verfehlte damit die Erwartungen befragter Analysten, die mit einem Ebit von 267 Mill. Euro gerechnet hatten. Das Nettoergebnis steig dagegen von 67 auf 167 Mill. Euro, teilte das Unternehmen aus Amsterdam mit. Die TNT-Aktie reagierte mit Kursabschlägen.

Den Umsatz konnten die Niederländer auch dank der Zukäufe in China und Brasilien dagegen um gut zehn Prozent auf 2,65 Mrd. Euro steigern. TNT hatte auch in Deutschland investiert und sich an mehreren regionalen Brief-Auslieferern beteiligt. Damit will die deutsche Tochter TNT Post ihre Marktposition vor dem zum Jahreswechsel geplanten Fall des verbliebenen Briefmonopols der Deutschen Post festigen. TNT Post gehört neben der Pin Group, hinter der der Verlag Axel Springer steht, zu den Hauptkonkurrenten des Bonner Konzerns. Die Post greift TNT wiederum im Briefgeschäft in den Niederlanden an, wo das Rest-Monopol von TNT ebenfalls zum Jahresende fällt.

Analysten äußerten sich enttäuscht über die Entwicklung im Express-Geschäft von TNT, wo die Gewinne unter den Erwartungen geblieben seien. Dort seien weitere Investitionen nötig, um die Zukäufe in die Spur zu bringen. Bei den Expresszustellungen liefert sich TNT unter anderem mit der Deutschen-Post-Tochter DHL und den US-Unternehmen Fedex und UPS einen harten Wettbewerb. Wie die Post setzt auch TNT auf eine Internationalisierung des Geschäfts, um von der Globalisierung zu profitieren und Marktanteilsverluste im heimischen Briefmarkt im weltweiten Geschäft wett zu machen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%