Übernahmeschlacht um Ewos
Alle wollen Fischfutter

Bei der Übernahme des norwegischen Fischfutter-Herstellers Ewos droht eine Bieterschlacht. Erst am Donnerstag hatten die Aktionäre für einen Verkauf des Unternehmens gestimmt. Mehr als eine Milliarde könnte fließen.
  • 0

OsloIn der Übernahmeschlacht um den norwegischen Fischfutter-Hersteller Ewos ist Insidern zufolge die Beteiligungsgesellschaft Permira der zweite Bieter. „Ein Angebot von Permira liegt auf dem Tisch“, sagte eine von insgesamt zwei mit dem Vorgang vertraute Personen am Freitag. Der vom norwegischen Staat kontrollierte Ewos-Mutterkonzern Cermaq hatte am Montag erklärt, es läge eine zweite Offerte vor, die höher als die 6,2 Milliarden Kronen (eine Milliarde Euro) der Kapitalgesellschaft Bain und Altor sei. Zuvor hatte die norwegische Zeitung „Finansavisen“ von Permiras Angebot berichtet.

Weder Vertreter von Permira noch von Cermaq nahmen zu den Angaben Stellung. Die Cermaq-Aktionäre hatten am Donnerstag für den Verkauf von EWOS gestimmt. Der norwegische Staat hält fast 60 Prozent an dem Mutterkonzern.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Übernahmeschlacht um Ewos: Alle wollen Fischfutter"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%